Zum Inhalt springen
RÄUME FÜR DIALOGE IN VIELFALT
RÄUME FÜR DIALOGE IN VIELFALT

RÄUME FÜR DIALOGE IN VIELFALT

Am 26. April 2022 diskutierten Expertinnen und Experten im Martinshaus in Rendsburg unter dem Motto „RÄUME FÜR DIALOGE IN VIELFALT“ die Grundlagen, Elemente und Prinzipien eines gelingenden Dialogs.

Wichtige Fragen des Fachtages waren:
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Diskussion und einem Dialog?
Können Begegnungsräume jemals neutral sein?
Und wie plant man Veranstaltungen, ohne dabei unbewusst Menschen auszuschließen?

Der Fachtag bot viel Raum für Austausch und das Ausprobieren sowie Einüben von Dialog. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass Sie zukünftig mehr dialogische Anteile in ihre Arbeit einzuführen wollen.

Getreu dem Motto von Christian Perl: „Dialog basiert absoluter Gleichwürdigkeit aller Teilnehmenden, der Beitrag einer/s jeden Teilnehmenden ist unentbehrlich. Gegenseitiger Respekt, einander Zuhören und authentisches Mitteilen stehen im Mittelpunkt“.

Der „Leitfaden zur Vergabe und Nutzung von Räumen unter diversitätssensiblen Aspekten“ bietet viele Tipps und Hinweise für alle, die nicht am Fachtag teilnehmen konnten.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des AMIF-Projekts „Dialog(t)räume“ statt.

 

Leitfaden (pdf)

Programm des Fachtages (pdf)

Kontakt zum ServiceCenter Kirche und Diakonie

Wenn Sie zu Ihren Fragen auf unserer Seite keine Antworten gefunden haben, hilft Ihnen das ServiceCenter Kirche und Diakonie Hamburg gerne weiter.

Newsletter

Erhalten Sie Neuigkeiten aus der diakonischen Arbeit regelmäßig per E-Mail