Diakonie Hamburg

Suchtkrankenhilfe

Die diakonische Suchtkrankenhilfe hält von ihrem Selbstverständnis her „jeden Menschen aller Liebe wert.“ Sie gibt niemanden auf. Die diakonische Suchtkrankenhilfe stellt suchtkranken Menschen die Hilfen zur Verfügung, die sie individuell brauchen, unabhängig vom Suchtmittel und ihrer Situation. Jeder und jede hat ein Recht auf diese Hilfe, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Nationalität, Glauben und sozialer Stellung.

Leistungen des Diakonischen Werks Hamburg rund um das Thema Sucht und Suchtkrankenhilfe:

  • Fachliche Beratung, Information und Unterstützung von Mitgliedseinrichtungen
  • Bündelung und Abstimmung von Mitgliederinteressen und Artikulation gegenüber Politik und Verwaltung
  • Förderung von Kooperationen unter den Mitgliedern
  • Begleitung und Unterstützung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung

 

Infos und Positionen

Ein Verzeichnis der zahlreichen Suchtselbsthilfegruppen im Bereich der Diakonie und eine Vorstellung der ambulanten und stationären Einrichtungen der Suchthilfe der Diakonie in Hamburg bietet die Broschüre „EAS Verzeichnis. Suchthilfe im Zeichen der Diakonie“. Diese Broschüre (A 6 / 65 ...