Zum Inhalt springen
Gelingende Partizipation in den Hilfen zur Erziehung - Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Hilfeplanung
Gelingende Partizipation in den Hilfen zur Erziehung - Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Hilfeplanung

Projekt „Kinder- und Jugendrechte gemeinsam bewegen“:Gelingende Partizipation in den Hilfen zur Erziehung - Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Hilfeplanung

Datum:
22.5.23 9:00 - 16:00
Art bzw. Nummer:
Präsenz
Von:
Stefanie Schwalger, Fachkraft für Kinder- und Jugendbeteiligung
Ort:
Diakonisches Werk Hamburg
Königstraße 54
22767 Hamburg

Achtung! Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Mitgliedseinrichtungen des Diakonischen Werks Hamburg.

 

Die Mitwirkung und Beteiligung junger Menschen im Hilfeplanverfahren ist in §36 SGB VIII geregelt. Insbesondere die Implementierung von geeigneten Verfahren und Methoden, damit sich auch jüngere Kinder gut in die Hilfeplanung und deren Ausgestaltung einbringen können, ist wichtig.

Was ist für ein gelingendes und partizipatives Hilfeplanverfahren entscheidend? Was sind Qualitätsmerkmale? Wie können partizipative Hilfeplangespräche vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet werden? Welche Stolpersteine gibt es in der Praxis und welcher Umgang kann damit gefunden werden?

Hier wollen wir mit dieser Fortbildung ansetzen und unterstützen.

Ziele

  • Sich mit zentralen Aspekten und den Faktoren einer gelingenden Partizipation in der Hilfeplanung auseinandersetzen
  • Die eigene Haltung dazu reflektieren und weiterentwickeln
  • Ideen für eine Weiterentwicklung der Partizipation junger Menschen im eigenen Arbeitsfeld entwickeln
  • Anregungen für eine (inklusive) methodische Gestaltung von Partizipation, Methoden praktisch ausprobieren und gemeinsam reflektieren
  • Kontakte zu anderen Einrichtungen aufbauen und nutzen 

 

Infos zur Referentin:

Stefanie Schwalger ist Heilerziehungspflegerin, Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin und ausgebildete Fachkraft für Kinder- und Jugendbeteiligung. Hauptberuflich ist sie in der Kinder-und Jugendpädagogischen Einrichtung der Stadt Köln (KidS), einer überwiegend stationären Einrichtung tätig. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört u.a. die Planung und Durchführung von Fortbildungen für die Mitarbeitenden der Einrichtung rund um das Themenfeld Kinderrechte und Beteiligung/Partizipation, aber auch der Kontakt mit jungen Menschen im Kontext von gruppenübergreifenden Kinder-Parlamenten, Workshops oder Projekten.


Die Fortbildung findet im Rahmen des Diakonie-Projektes „Kinder- und Jugendrechte gemeinsam bewegen“ (www.diakoniehh.de/kinderjugendrechte) statt

 

Kosten:                  25,00 €

Kontakt:                fortbildungen@diakonie-hamburg.de

Zielgruppe:           Fachkräfte aus den stationären und ambulanten Hilfen zur Erziehung

Anmeldeschluss:  10.05.2023

Melden Sie sich hier direkt zur Veranstaltung an.

Warteliste: 
Unsere Fortbildungen haben begrenzte Plätze. Unsere Mitgliedseinrichtungen sowie Mitglieder der Nordkirche werden bei der Anmeldung vorrangig berücksichtigt. Melden Sie sich daher trotzdem gern an, wenn auf der Homepage steht, die Fortbildung sei bereits ausgebucht. Zum einen damit wir herausfiltern können, wer Mitglied im Diakonischen Werk/ Mitarbeiter*in der Nordkirche ist, zum anderen, um für unsere Planungen sehen zu können, bei welchen Themen Fortbildungsbedarfe sind. Wir versuchen, stark nachgefragte Fortbildungen ein weiteres Mal anzubieten.

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Kontakt zum ServiceCenter Kirche und Diakonie

Wenn Sie zu Ihren Fragen auf unserer Seite keine Antworten gefunden haben, hilft Ihnen das ServiceCenter Kirche und Diakonie Hamburg gerne weiter.

Newsletter

Erhalten Sie Neuigkeiten aus der diakonischen Arbeit regelmäßig per E-Mail