Pressemitteilungen | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg
 

Pressemeldungen zum Thema "Entwicklungspolitik"


28. Dezember 2020

Brot für die Welt ruft zu Spenden auf: An Silvester Solidarität zeigen

Traditionell ruft Brot für die Welt zum Jahreswechsel unter dem Motto "Brot statt Böller" zu Spenden auf. Jetzt unter Corona-Bedingungen lädt das Hilfswerk dazu ein, Solidarität zu zeigen und einen Teil des in diesem Jahr gesparten Geldes zu spenden, um Projekte im Kampf gegen Hunger zu unterstützen.


25. November 2020

Am 1. Advent eröffnet Brot für die Welt die 62. Spendenaktion mit einem Gottesdienst im Michel

"Kindern Zukunft schenken" lautet das Motto der neuen Aktion, die Landespastor Dirk Ahrens im Michel eröffnet. 


27. August 2020

Großes Vertrauen in Brot für die Welt

Aus Hamburg kamen im letzten Jahr rund 1,4 Mio. Euro Spenden für Brot für die Welt, in Norddeutschland insgesamt rund 4.6 Mio. Euro.


12. August 2020

Gutes Spendenergebnis in Norddeutschland für die Diakonie Katastrophenhilfe

In Norddeutschland wurden im letzten Jahr fast 1,4 Mio Euro für die Diakonie Katastrophenhilfe gespendet, knapp die Hälfte davon kam allein von Hamburgerinnen und Hamburgern.


17. Juli 2020

15.000 Euro für Betroffene in Afrika und Lateinamerika - Nordkirche unterstützt Diakonie Katastrophenhilfe und ruft zu Spenden auf

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) ruft zu Spenden für den Einsatz der Diakonie Katastrophenhilfe in von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Regionen Afrikas und Lateinamerikas auf. Zugleich stellt die Nordkirche 15.000 Euro als Soforthilfe bereit.  


26. Februar 2020

Syrien - Nordkirche unterstützt Diakonie Katastrophenhilfe in Idlib

Angesichts der anhaltenden Kämpfe in der Provinz Idlib und hunderttausender Geflüchtete im Nordwesten Syriens bittet die Diakonie Katastrophenhilfe um Spenden. Die Nordkirche hat kurzfristig 15.000 Euro für die Soforthilfe zur Verfügung gestellt.


25. Juli 2019

Hamburger Spenden für Brot für die Welt bleiben auf hohem Niveau

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr rund 1,4 Millionen Euro Spenden und Kollekten aus Hamburg erhalten. Das ist eine Steigerung um 70.000 Euro zum Vorjahr.


8. März 2019

100 Jahre Frauenbewegung in Hamburg und St. Petersburg

100 Jahre Frauenbewegung in Hamburg und St. Petersburg waren am 5. und 6. März im Vorfeld des Welt-Frauentags Anlass für den Austausch zu Fragen der Gleichberechtigung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.


27. Dezember 2018

Brot statt Böller: An Silvester Freude teilen

Unter dem Motto "Brot statt Böller" ruft das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt ruft zum Jahreswechsel zu Spenden auf. Silvester mit Freunden und Familie feiern - das geht auch ohne Böller und Raketen. Schon ein Teil des gesparten Geldes hilft Menschen in Not.


9. August 2018

Mehr als 1,3 Mio. Euro für Brot für die Welt aus Hamburg

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr gut 1,3 Mio. Euro Spenden aus Hamburg erhalten. „Allen, die zu dem tollen Spendenergebnis beigetragen haben, danke ich herzlich“, sagt Susanne Hesemann, verantwortlich für Brot für die Welt im Diakonischen Werk Hamburg.


21. Januar 2018

Erste Hamburger Kirchengemeinde wird „ÖkoFair“ ausgezeichnet

Als erste Gemeinde in der Hansestadt Hamburg wurde die Markus-Kirchengemeinde Hohenhorst Rahlstedt-Ost im Kirchenkreis Hamburg-Ost der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) als „ÖkoFair“ ausgezeichnet.


25. September 2017

Delegation der Diakonie Hamburg und der Nordkirche reist nach St. Petersburg

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und St. Petersburg ist eine Delegation des Diakonischen Werkes Hamburg und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) derzeit in der russischen Partnerstadt zu Gast.


22. August 2017

Hamburger Delegation unterstützt Tansania in Fragen des Gesundheitswesens 

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und der tansanischen Hauptstadt Dar es Salaam veranstaltet die Diakonie Hamburg gemeinsam mit Brot für die Welt und dem Christian Social Service Comission (CSSC), einer Wohlfahrtsorganisation in Tansania, am 22. und 23. August das zweite Dialog Forum Gesundheit.


27. Dezember 2016

Brot statt Böller: Brot für die Welt ruft zu Spenden zum Jahreswechsel auf

Zum Jahreswechsel ruft das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt dazu auf, weniger Geld für die Knallerei auszugeben und stattdessen etwas zu spenden. 40.000 Postkarten werden in Hamburg verteilt. Sie zeigen, wie aus einem "Dinner for one" an Silverster ein "Dinner for all" werden kann.


4. August 2016

Hamburger spendeten gut 1,2 Mio. Euro für Brot für die Welt

Das evangelische Hilfswerk hat im vergangenen Jahr 1.261.191 Euro Spenden aus Hamburg erhalten. Brot für die Welt kämpft gegen Hunger und Mangelernährung und setzt sich ein für Bildung und Menschenrechte. Ein Drittel der Spendengelder ging nach Afrika.


19. Juni 2016

Freiheit und Recht gegen Gewalt und Verrohung verteidigen

Bei der Auftaktkundgebung für die Menschenkette "Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt" am 19. Juni hat Landespastor Dirk Ahrens dazu aufgerufen, Freiheit und Recht zu verteidigen. Sehen Sie die Rede im Video.


29. Dezember 2015

Aufruf zum Jahreswechsel: Brot statt Böller

Unter dem Motto "Brot statt Böller" ruft das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt zu Spenden auf. Denn der Spaß, den ein Feuerwerk macht, ist kurz. Allein in Deutschland werden zu Silvester mehr als 100 Millionen Euro für Feuerwerk ausgegeben.


15. Oktober 2015

Tu was gegen den Hunger! Zum Welternährungstag ruft Brot für die Welt zum Umdenken auf

Am 16. Oktober 2015, dem Welternährungstag, erinnert Brot für die Welt in der Ottenser Fußgängerzone daran, dass noch immer jeder neunte Mensch Hunger leidet. Unter dem Motto „Tu was gegen den Hunger“ lädt Brot für die Welt Passanten ein, an der gedeckten, 10 Meter langen Welttafel Platz zu nehmen. Nicht jeder auf der ...

6. Februar 2015

Spendenaufruf: Winter erschwert das Leben der syrischen Flüchtlinge

Kälte und Schnee erschweren das Leben der syrischen Flüchtlinge und Binnenvertriebenen im Irak, in Syrien und in den angrenzenden Staaten. Deshalb verstärkt die Diakonie Katastrophenhilfe ihr Engagement und bittet um Spenden.


10. Januar 2015

Montag, 12. Januar, 18 Uhr: Kundgebung für Freiheit und Demokratie

Die Hamburger Diakonie und die Nordkirche unterstützen den Aufruf zur Kundgebung für Freiheit und Demokratie am Montag, 12. Januar 2015 ab 18 Uhr auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz.


Seite 1 von 3