Diakonie Hamburg
 

Pressemeldungen zum Thema "ausländische Abschlüsse"


3. Mai 2016

Unterstützung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Wer sich ehrenamtlich für geflohene Menschen engagiert, kann neben schönen und bewegenden Momenten auch Situationen erleben, die überfordern und die eigenen Grenzen überschreiten. Professionelle Supervisorinnen und Supervisoren helfen, das Erlebte zu verarbeiten und sich auszutauschen.


28. Juli 2015

Flüchtlinge: weder getrennt unterbringen noch Taschengeld kürzen

Die Hamburger Diakonie lehnt Sondereinrichtungen für Flüchtlinge aus den Westbalkan-Staaten ab. Dirk Hauer, zuständiger Fachbereichsleiter im Diakonischen Werk Hamburg: "Es ist ein Irrglaube, eine gesonderte Unterbringung – etwa von Flüchtlingen aus Serbien – könnte die Asylverfahren und Abschiebungen beschleunigen. ...

14. Juli 2015

Diakonie-Projekt „Flüchtlingslotsen“ startet durch

Freiwillige Flüchtlingslotsen helfen Flüchtlingen beim Ankommen in einer neuen und in vieler Hinsicht unbekannten Welt. Darum geht es bei den Flüchtlingslosen. Rund fünfzig Menschen kamen zum ersten Treffen. „Das ist wirklich beeindruckend", findet Dirk Hauer vom Diakonischen Werk Hamburg.


10. Januar 2015

Montag, 12. Januar, 18 Uhr: Kundgebung für Freiheit und Demokratie

Die Hamburger Diakonie und die Nordkirche unterstützen den Aufruf zur Kundgebung für Freiheit und Demokratie am Montag, 12. Januar 2015 ab 18 Uhr auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz.


1. Dezember 2014

Bischöfin und Landespastor besuchen Flüchtlingsunterkunft

Die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs und Diakonie-Landespastor Dirk Ahrens haben am Montag die Erstaufnahmeunterkunft für Flüchtlinge in der Schnackenburgallee besucht. Zurzeit leben hier mehr als 1.200 Menschen.


20. Oktober 2014

Auszeichnung für das Diakonie-Projekt AnDOCken

Auszeichnung für das Diakonie-Projekt AnDOCken Hilfe für Menschen ohne Papiere gewürdigt Das Projekt AnDOCken des Diakonie-Hilfswerkes Hamburg ist mit dem CharityAward 2014 ausgezeichnet worden. Die Ärztliche und Soziale Praxis für Menschen ohne Papiere kam auf den zweiten Platz. Der Preis wurde auf der Springer ...

5. September 2014

Interkulturelle Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten umgezogen

Die neuen Räume des Integrationszentrums Hamburg-Nord des Diakonie-Hilfswerkes Hamburg wurden heute offiziell im Flachsland 23 eröffnet. Die Einrichtung ist eine interkulturelle Beratungsstelle, die Unterstützung und Beratung für Migrantinnen und Migranten im Bezirk Hamburg-Nord anbietet. Das Integrationszentrum ...

20. März 2014

Flüchtlingsrede des Ersten Bürgermeisters: Mehr Mut, Herr Scholz!

Die gestrige Grundsatzrede von Bürgermeister Scholz kann ein wichtiger Impuls für die weitere Flüchtlingsdebatte werden. Landespastor Dirk Ahrens: „Ich wünsche Olaf Scholz mehr Mut, die Spielräume für eine menschlichere Flüchtlingspolitik aktiv zu nutzen. In Hamburg, in Berlin ...

18. März 2014

1 Jahr AnDOCken – Ärztliche und Soziale Praxis für Menschen ohne Papiere

„Jeder Mensch hat ein Grundrecht auf eine integrale medizinische und psychologische Versorgung", sagte Dr. Tobias Woydack, Vorstand des Diakonie-Hilfswerks Hamburg, auf der kleinen Feier anlässlich des 1-jährigen Bestehens von "AnDOCken".


23. August 2013

Diakonie berät den 3.000 Ratsuchenden bei der Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Die „Zentrale Anlaufstelle Anerkennung“ im Diakonischen Werk berät alle Menschen aus Hamburg, die Fragen zur Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Ausbildungen haben. Jetzt wurde der 3.000 Ratsuchende in der Beratungsstelle beraten.


1. Juni 2013

Libyenflüchtlinge: Keine Verknüpfung von Unterbringung und Abschiebung

Nachdem am 1. Juni eine Vereinbarung zwischen Kirche, Diakonie und Stadt zur Unterbringung der Flüchtlinge aus Libyen scheiterte, werden Diakonie und Kirche ihr humanitäres Engagement verstärken.  Seit mehreren Wochen bemühten sich die Evangelische Kirche und die Hamburger Diakonie darum, die ...

14. Juni 2012

Bürgerschaft liegt Gesetz zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse zur Abstimmung vor

Diakonie Hamburg mahnt Integration in den Arbeitsmarkt an. Geweckte Hoffnungen dürfen nicht enttäuscht werden. In der heutigen Sitzung stimmt die Bürgerschaft über das Hamburger Gesetz zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen ab.


30. Januar 2012

Erfolgreiche Integrationsarbeit wird belohnt: Das Diakonie-Projekt "Zentrale Anlaufstelle Anerkennung" wird ausgebaut und verlängert

Wer im Ausland einen Berufs-, Schul- oder Hochschulabschluss erworben hat, kann sich im Diakonischen Werk Hamburg vom Team der „Zentralen Anlaufstelle Anerkennung“ (ZAA) beraten lassen wie sein Abschluss in Deutschland anerkannt werden kann.


29. Oktober 2010

Neues Pilotprojekt: „Zentrale Anlaufstelle Anerkennung“ für Menschen mit ausländischen Abschlüssen

Auf dem Weg zur Anerkennung ausländischer Berufs- und Bildungsabschlüsse erhalten ratsuchende Hamburgerinnen und Hamburger ab November Unterstützung im Diakonischen Werk Hamburg.