Zum Inhalt springen
Pressemeldungen
Pressemeldungen
Wasser Mitternachtsbus

Pressemeldung:Hitzewelle in Hamburg: Jetzt obdachlose Menschen unterstützen

Datum:
19. Juli 2022

Diakonie bittet Hamburger um Mithilfe

In Hamburg stehen Tage mit heißen Temperaturen bevor und es wird vor großer Hitzebelastung gewarnt. Die Diakonie ruft dazu auf, jetzt besonders obdachlose Menschen zu unterstützen, denn es gibt für sie nur wenig Wasserspender und kostenloses Trinkwasser in der Hamburger City, vor allem in der Nacht.
Die Einrichtungen der Obdachlosenhilfe der Diakonie Hamburg stellen täglich Trinkwasser für obdachlose Menschen bereit. Der Mitternachtsbus verteilt pfandfreie Getränke-Packs, im Diakonie-Zentrum für Wohnungslose in Eimsbüttel gibt es Trinkwasser und Duschen.
Sonja Norgall, Projektleitung Mitternachtsbus: „Gerade in den Sommermonaten stellen wir eine große Nachfrage am Mitternachtsbus fest. Dank Spenden können wir täglich Trinkwasser verteilen. Wichtig ist, dass wir jetzt alle genau hinschauen und obdachlose Menschen unterstützen. Wenn Sie einen Menschen auf der Straße sehen, fragen Sie, ob er oder sie Wasser benötigt.“
„Es braucht in Hamburg mehr kostenlose Wasserspender im öffentlichen Raum, insbesondere dort, wo sich viele Menschen versammeln“, sagt Peter Ogon, Fachbereichsleiter Existenzsicherung bei der Diakonie Hamburg.

Die Obdachlosenhilfe der Diakonie Hamburg ist zum Großteil aus Spenden finanziert, so auch die Wasserversorgung am Mitternachtsbus. Wer mithelfen will, kann dies unter www.mitmenschlichkeit.de

Rückfragen bitte an Sonja Norgall, Projektleitung Mitternachtsbus, unter  040 - 40 17 82-15.
Bei Bedarf stellen wir Ihnen gern Fotos vom Projekt zur Verfügung. Kontakt: braeutigam@diakonie-hamburg.de, 040 306 20 237

 

Kontakt zum ServiceCenter Kirche und Diakonie

Wenn Sie zu Ihren Fragen auf unserer Seite keine Antworten gefunden haben, hilft Ihnen das ServiceCenter Kirche und Diakonie Hamburg gerne weiter.

Schreiben Sie uns

Wir sind für Sie da und beantworten Ihre Fragen

Über WhatsApp chatten

Wir sind auch per WhatsApp erreichbar

Newsletter

Erhalten Sie Neuigkeiten aus der diakonischen Arbeit regelmäßig per E-Mail