Diakonie Hamburg

Aktuell

Pressekontakt in Zeiten von Corona

  • Wir sind grundsätzlich erreichbar für Medienanfragen Mo-Fr zwischen 8 und 17 Uhr.
    Am Wochenende sind wir zwischen 10 und 16 Uhr in "Bereitschaft" (d.h., wir reagieren schnellstmöglich auf Mails an presse@diakonie-hamburg.de, sind aber nicht durchgängig telefonisch erreichbar).
  • Wenn möglich bitten wir darum, eine Mail an presse@diakonie-hamburg.de zu schicken.
  • Unsere herzliche Bitte wegen der Vielzahl der Anfragen, die uns derzeit erreichen: Geben Sie uns – soweit Sie es wissen – Antwort auf diese Fragen:
    • Ist Ihre Anfrage tagesaktuell?
    • Bis wann brauchen Sie:
      • eine erste Rückmeldung?
      • ggf. die Rückmeldung, dass es klappt (z.B. für TV-Produktionen)?
      • die fertigen Inhalte (z.B. freigegebene Zitate, aufgenommene O-Töne, etc.) für Ihre Produktion?
  • Alle unsere Kolleginnen und Kollegen, die zur Zeit in erster Linie und vor Ort für Menschen da sind, die unsere Hilfe benötigen (=unsere Hauptaufgabe, auch vor Medienarbeit), haben die Anweisung, alle Medienanfragen zunächst an uns zu leiten. Wir entscheiden dann pragmatisch.
    Unsere Leitlinie: Wir wollen alles ermöglichen, was geht. Aber wir müssen dabei – insbesondere in der aktuellen Situation – Rücksicht auf die Arbeitsfähigkeit unserer Kolleginnen und Kollegen nehmen.
  • Wie bereits gesagt: alles, was per Mail kommt, hilft uns. Natürlich sprechen wir auch gerne mit Ihnen. Möglicherweise werden Sie auf unserem Pressetelefon 040 / 306 20 233 nicht immer gleich zu uns durchkommen. Auch hier unsere Bitte: Wenn es Ihnen möglich ist, uns eine Mail zu senden, statt auf den AB zu sprechen, hilft uns das.

  • Vielen Dank!
 

Corona

Twitter DiakonieHH Presse

Für Twitter folgen Sie bitte hier entlang: Dort posten wir aktuelle Infos – zum Beispiel Änderungen unserer Angebote, Hinweise auf Medienberichte und neue Pressemeldungen. Einen Blick in unsere Timeline und alle Infos hier.


Pressemeldungen


24. August 2010

Diakonie Hamburg: Arme Kinder brauchen höhere Regelsätze, Chipkarte für Hartz IV-Kinder ist Mogelpackung

Die Hamburger Diakonie kritisiert die von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen vorgeschlagene Einführung einer Chipkarte für Kinder von Hartz IV-Familien.


20. August 2010

Kirchenmitgliedschaft als Einstellungsvoraussetzung: Bundesarbeitsgericht bestätigt Auffassung der Hamburger Diakonie

Es liegt keine Benachteiligung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vor, wenn Bewerber, die nicht der Kirche angehören, für einen Arbeitsplatz im diakonischen Dienst abgelehnt werden, weil sie die objektiven Anforderungen der Stellenausschreibung nicht erfüllen.


19. August 2010

Bessere Chancen für Jugendliche ohne Schulabschluss

Jugendlichen, die jetzt noch auf der Suche nach Anschlussperspektiven nach der Schule sind, bietet das Diakonische Werk Hamburg noch freie Plätze beim „FSJ 4 you – Freiwillig aktiv sein!“ an.


21. Juli 2010

Kita-Gebühren: Diakonie fodert: Finanzielle Hürden für Eltern abbauen

Die Diakonie Hamburg unterstützt den Vorschlag, die Erhöhung der Kita-Gebühren zurückzunehmen. Pressesprecher Steffen Becker: “Die Erhöhung belastet auch die unteren und mittleren Einkommensbezieher in dieser Stadt.


19. Juli 2010

Kürzung des Elterngeldes: Diakonie Hamburg kritisiert Referentenentwurf des Bundesfamilienministeriums

Die Diakonie Hamburg kritisiert die im Rahmen des Referentenentwurf des Bundesfamilienministeriums geplante Ausweitung der Kürzungen auf Mini-Jobber, Aufstocker und Paare, die den Kinderzuschlag erhalten, scharf.


25. Juni 2010

Deutsch-Amerikanischer Frauenclub spendet für Kinder im Diakonie-Frauenhaus

Der Deutsch-Amerikanische Frauen-Club Hamburg e. V. (DAFC) spendet 3.600 Euro für Kinder, die mit ihren Müttern im Frauenhaus des Diakonischen Werkes leben. Das Geld wird für therapeutische Reitangebote verwendet.


21. Juni 2010

Spendenlauf: HSH Nordbank Run 2010

Rund 20 Läuferinnen und Läufer sind für das Diakonischen Werk Hamburg sind beim HSH Nordbank Run mitgelaufen.


18. Juni 2010

Diakonie Schuldnerberatung informiert am 22. Juni, 10 bis 16 Uhr

Am 22. Juni von 10 bis 16 Uhr laden die Diakonischen Schuldnerberatungen in Altona (Königstraße 54), Barmbek (Wohldorfer Straße. 7) und Billstedt (Schiffbeker Weg 20) zur Schuldnerberatung ohne vorherige Anmeldung ein.


15. Juni 2010

Das neue Diakonie-Projekt "SeelenHalt" unterstützt psychisch kranke Eltern und deren Kinder

Das Diakonische Werk Hamburg stellte heute in seinen Räumen in der Königstraße das neue Projekt "SeelenHalt" vor. Das Projekt unterstützt Familien mit psychisch erkrankten Eltern.


11. Juni 2010

Diakonie-Einrichtung “Sperrgebiet” feiert 25jähriges Bestehen: ”Da kann ich hin”

Etwa 150 Gäste feierten am heutigen Nachmittag im Kirchhof St. Georg das 25-jährige Bestehen der diakonischen Einrichtung “Sperrgebiet”. Das Sperrgebiet bietet seit 1985 Schutz und Perspektiven für Straßenmädchen in St. Georg.


27. Mai 2010

Gemeinsame Pressemitteilung: Spezialisierte ambulante Palliativversorgung in Hamburg umgesetzt - Palliativ Care Teams versorgen Todkranke zuhause

Wenn Schwerkranke zu Hause bleiben wollen, haben sie ein Recht auf Hilfe, sie haben einen Anspruch auf medizinische Versorgung mit Palliativmitteln.


10. Mai 2010

Dorothee-Sölle Haus als Haus für alle von Ökoprofit Hamburg ausgezeichnet

Die erfolgreichen Absolventen des 13. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms wurden am 23. April in der Handelskammer von der Leiterin des Amtes für Immissionsschutz und Betriebe, Frau Dr. Köpke, für ihr Engagement im Umwelt- und Klimaschutz ausgezeichnet.


20. April 2010

Entwicklungspolitik: Senat ernennt zwölf Mitglieder des Rates für nachhaltige Entwicklungspolitik

Der Senat hat heute die zwölf Mitglieder des Rates für nachhaltige Entwicklungspolitik ernannt. Das neue Beratungsgremium soll im Auftrag des Senats fachliche Gutachten und Empfehlungen zu den Schwerpunkten seiner entwicklungspolitischen Arbeit erstellen.


12. April 2010

Bilanzkonferenz “Fünf Jahre Hartz IV in Hamburg” Abwimmeln, Abschrecken, Ausgrenzen

Eine Dokumentations- und Interventionsstelle SGB II in Hamburg aufbauen, den Hamburger Sonderantrag auf ALG II abschaffen und den HVV, Museen und Theater kostenlos nutzen können.


26. März 2010

Pläne zur Erhöhung der Kita-Gebühren: keine höhere Belastung für Hartz-IV-Empfänger

Die Diakonie Hamburg begrüßt, dass Senator Wersich laut Hamburger Abendblatt auf die Verschlechterung der Standards in den Kitas durch Kürzungen verzichten will und stattdessen eine alte Forderung der Wohlfahrtspflege aufgreift.


25. März 2010

Hamburger Diakonie begrüßt Mindestlohn für Pflegekräfte

Die Diakonie Hamburg begrüßt, dass sich die Kommission auf einen Mindestlohn für Pflegehilfskräfte von 8,50 Euro in den westdeutschen Bundesländern und 7,50 Euro in den ostdeutschen Bundesländern geeinigt hat.


4. März 2010

Streikrecht in der Diakonie: Position der Diakonie auch für Hamburg bestätigt

Das Urteil des Arbeitsgerichtes Bielefeld bestätigt, dass die Streikaufrufe in diakonischen Einrichtungen im Herbst letzten Jahres unzulässig waren und künftig nicht wiederholt werden dürfen. Dies gilt entsprechend auch für den jüngsten Streik im Diakonie-Klinikum Hamburg.


1. März 2010

Diakonisches Werk Hamburg: Warnstreik im Diakonieklinikum nicht rechtmäßig

Der für morgen angekündigte Warnstreik im Diakonieklinikum Hamburg ist nach Auffassung des Diakonischen Werkes Hamburg nicht rechtmäßig.


9. Februar 2010

Hamburger Diakonie begrüßt Hartz-IV-Urteil: Regelsätze schnell anpassen und für Hamburgs arme Kinder ergänzen

Die Hamburger Diakonie begrüßt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zu den Hartz-IV-Regelsätzen.


28. Januar 2010

Diakonie Katastrophenhilfe startet zweiten Hilfsflug für Jacmel

Stuttgart/Hamburg/Port-au-Prince, 28. Januar 2010. Die Diakonie Katastrophenhilfe schickt zum zweiten Mal Hilfsgüter nach Haiti.  


Seite 19 von 20