Diakonie Hamburg

Aktuell

Pressekontakt in Zeiten von Corona

  • Wir sind grundsätzlich erreichbar für Medienanfragen Mo-Fr zwischen 8 und 17 Uhr.
    Am Wochenende sind wir zwischen 10 und 16 Uhr in "Bereitschaft" (d.h., wir reagieren schnellstmöglich auf Mails an presse@diakonie-hamburg.de, sind aber nicht durchgängig telefonisch erreichbar).
  • Wenn möglich bitten wir darum, eine Mail an presse@diakonie-hamburg.de zu schicken.
  • Unsere herzliche Bitte wegen der Vielzahl der Anfragen, die uns derzeit erreichen: Geben Sie uns – soweit Sie es wissen – Antwort auf diese Fragen:
    • Ist Ihre Anfrage tagesaktuell?
    • Bis wann brauchen Sie:
      • eine erste Rückmeldung?
      • ggf. die Rückmeldung, dass es klappt (z.B. für TV-Produktionen)?
      • die fertigen Inhalte (z.B. freigegebene Zitate, aufgenommene O-Töne, etc.) für Ihre Produktion?
  • Alle unsere Kolleginnen und Kollegen, die zur Zeit in erster Linie und vor Ort für Menschen da sind, die unsere Hilfe benötigen (=unsere Hauptaufgabe, auch vor Medienarbeit), haben die Anweisung, alle Medienanfragen zunächst an uns zu leiten. Wir entscheiden dann pragmatisch.
    Unsere Leitlinie: Wir wollen alles ermöglichen, was geht. Aber wir müssen dabei – insbesondere in der aktuellen Situation – Rücksicht auf die Arbeitsfähigkeit unserer Kolleginnen und Kollegen nehmen.
  • Wie bereits gesagt: alles, was per Mail kommt, hilft uns. Natürlich sprechen wir auch gerne mit Ihnen. Möglicherweise werden Sie auf unserem Pressetelefon 040 / 306 20 233 nicht immer gleich zu uns durchkommen. Auch hier unsere Bitte: Wenn es Ihnen möglich ist, uns eine Mail zu senden, statt auf den AB zu sprechen, hilft uns das.

  • Vielen Dank!
 

Corona

Twitter DiakonieHH Presse

Für Twitter folgen Sie bitte hier entlang: Dort posten wir aktuelle Infos – zum Beispiel Änderungen unserer Angebote, Hinweise auf Medienberichte und neue Pressemeldungen. Einen Blick in unsere Timeline und alle Infos hier.


Pressemeldungen


31. Juli 2013

214 junge Menschen starten im FSJ und BFD. Kurzentschlossene können sich noch bewerben.

Für 214 junge Frauen und Männer zwischen 15 und 26 Jahren beginnt heute am 1. August ein neuer Lebensabschnitt: 176 von ihnen beginnen bei der Diakonie Hamburg ihren Freiwilligendienst im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Diakonischen Werk ...

30. Juli 2013

Veranstaltungshinweis: "Zukunft der Pflege: Es ist fünf vor zwölf!"

Diskussionsveranstaltung mit Hamburger Bundestagskandidaten am Mittwoch, 7. August, 16 Uhr bis 18 Uhr Wie soll die Pflege in Zukunft bezahlt werden? Woher kommen die Fachkräfte? Wie können immer weniger junge Menschen immer mehr alte Menschen versorgen? Die Antwort der Politik auf diese Fragen und ihr ...

27. Juni 2013

Sturzflut in Indien: Die Nordkirche stellt 10.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung

Als Soforthilfe für die Betroffenen der Sturzfluten in Indien stellt die Evangelische Kirche in Norddeutschland 10.000 Euro bereit. Mit diesem Geld kann die Diakonie Katastrophenhilfe vor Ort helfen. Nahrungsmittel, Hygieneartikel, Planen und einfache Materialien für provisorische Unterkünfte ...

24. Juni 2013

NEU: FSJ 4 CARE - Diakonie bietet Zusatzqualifikation im Freiwilligen Sozialen Jahr an.

Im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) können sich Teilnehmer zwischen 18 und 26 Jahren jetzt zur Betreuungskraft in der stationären Altenhilfe oder in der Tagespflege qualifizieren.


13. Juni 2013

Landesbischof Ulrich ruft zu Spenden für Flutopfer auf

Landesbischof Ulrich: „Helfen Sie den Menschen mit Ihrer Spende!“ Gerhard Ulrich, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), ruft die Bürgerinnen und Bürger der Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf, für ...

10. Juni 2013

Elbflut

Die Diakonie Katastrophenhilfe arbeitet mit Hochdruck in allen Hochwassergebieten, um den Menschen beizustehen. Leider ist das Ende noch nicht erreicht: Der Scheitel der Elbe wälzt sich weiter nach Norden und droht, mit Dammbrüchen weitere Regionen zu verwüsten. Viele müssen noch zittern. Aber ...

1. Juni 2013

Libyenflüchtlinge: Keine Verknüpfung von Unterbringung und Abschiebung

Nachdem am 1. Juni eine Vereinbarung zwischen Kirche, Diakonie und Stadt zur Unterbringung der Flüchtlinge aus Libyen scheiterte, werden Diakonie und Kirche ihr humanitäres Engagement verstärken.  Seit mehreren Wochen bemühten sich die Evangelische Kirche und die Hamburger Diakonie darum, die ...

5. Mai 2013

Diakonie zieht positive Bilanz des Hamburger Kirchentages

Farbenfroh, frech, handfest und politisch: So präsentierte sich die Diakonie während des Kirchentages im Herzen Hamburgs auf dem Jungfernstieg, dem Gänsemarkt und an vielen anderen Orten in der Stadt und in den Messehallen. Landespastorin Annegrethe Stoltenberg: „Ich danke allen Besuchern des ...

24. April 2013

Erdbeben in China: Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden

Nach dem schweren Erdbeben in China hat die Nordkirche heute 10.000 Euro Soforthilfe für die Diakonie Katastrophenhilfe bewilligt. Vor Ort ist die Hilfe bereits angelaufen. "Unsere Helfer sind bereits vor Ort und verteilen Zelte, Nahrungsmittel und Wasser", sagt Qiu Zhonghui, verantwortlich für ...

22. April 2013

Kirchentag – Mal eben die Welt verändern: Kirchenkaten renovieren

Nicht lange reden, sondern anpacken und Wohnungslosen helfen. Beim Kirchentag gibt's die Möglichkeit dazu: Die Diakonie renoviert während des Kirchentages zwei Kirchenkaten und sucht noch junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, die mitmachen. Die Kirchenkaten sind zwei kleine Häuser, in denen ehemals ...

19. April 2013

Wohnungsnot in Hamburg: Der 1. Bürgermeister muss SAGA GWG in die Pflicht nehmen

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Dorothee-Sölle-Haus forderte heute Gabi Brasch, Vorstand im Diakonischen Werk Hamburg, den 1. Bürgermeister auf, benachteiligten Menschen endlich besseren Zugang zum bestehenden Wohnungsbestand zu verschaffen: “Für benachteiligte Menschen wird die Wohnungsnot ...

18. April 2013

Diakonie wirbt mit neuer Kampagne um junge Freiwillige

Fünf junge Menschen werben auf Plakaten in U- und S-Bahnen für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der Diakonie. Der Teamplayer in der Wohnungslosenhilfe der Diakonie, die Lebenskünstlerin im Krankenhaus, die Heldin in der Altenhilfe, der Durchstarter in der ...

17. April 2013

Hamburger Ausbildungsumlage in der Altenpflege: Schritt in die richtige Richtung

Das Diakonische Werk begrüßt die vom Senat beschlossene Einführung der Ausbildungsumlage in der Altenpflege in Hamburg zum Sommer 2013. Stefan Rehm, zuständiger Vorstand im Diakonischen Werk Hamburg: „Endlich müssen sich alle Pflegeheime und alle ambulanten Pflegedienste an den Kosten ...

14. April 2013

Dirk Ahrens leitet ab 2014 das Diakonische Werk Hamburg

Die Kirchenleitung der Nordkirche hat Pastor Dirk Ahrens zum zukünftigen Landespastor des Diakonischen Werkes Hamburg berufen. Dirk Ahrens wird in Nachfolge der derzeitigen Landespastorin Annegrethe Stoltenberg sein Amt am 1. Januar 2014 antreten. Stoltenberg wird zum Jahresende in den Ruhestand eintreten.


8. April 2013

Hamburger Diakonie unterstützt DGB-Forderung nach höheren Löhnen in den Sozialberufen

Die Forderung des DGB nach höheren Löhne in den Sozialberufen wird vom Diakonischen Werk Hamburg ausdrücklich unterstützt. Stefan Rehm, zuständiger Vorstand des Diakonischen Werkes Hamburg: „ Der Mindestlohn für Pflegehilfskräfte in Höhe von 8,75 Euro ist deutlich zu ...

5. April 2013

Gruseln, chillen, Baby wickeln: Die Diakonie auf dem Kirchentag

Mitten im Herzen Hamburgs auf dem Jungfernstieg und auf dem Gänsemarkt präsentiert sich die Diakonie auf dem 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 1. bis 5. Mai 2013. Landespastorin Annegrethe Stoltenberg:  „`Soviel du brauchst´ ist das Motto des Kirchentages. Wir machen deutlich: Nicht ...

3. April 2013

FSJ/BFD-Infobörse für interessierte junge Menschen am 11.06.2013

Wir informieren über das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst!


27. März 2013

Winternotprogramm: Winter überstanden, aber untragbare Zustände in den Unterkünften

Am 15. April endet das diesjährige Winternotprogramm. Die bisherige Bilanz des Diakonischen Werkes Hamburg fällt gemischt aus: Diakonie-Vorstand Gabi Brasch erläutert: „Auch diesen Winter ist es gelungen, das Winternotprogramm niedrigschwellig und ohne Zugangsbeschränkungen aufrechtzuerhalten. Das begrüßen wir und ...

13. März 2013

Eröffnet: Ärztliche und Soziale Praxis für Menschen ohne Papiere - ANDOCKEN

Eröffnet: Ärztliche und Soziale Praxis für Menschen ohne Papiere - ANDOCKEN Das Diakonie-Hilfswerk hat heute die „Ärztliche und Soziale Praxis für Menschen ohne Papiere“ „ANDOCKEN“ in Bernstorffstraße 174 eröffnet. Sie bietet Menschen ohne legalen ...

7. März 2013

Eine schleichende und fast vergessene Katastrophe: Flüchtlinge aus Syrien brauchen unsere Hilfe

Diakonie Katastrophenhilfe in Hamburg ruft zu Spenden für die "Nothilfe Syrien" auf. Seit zwei Jahren herrscht Bürgerkrieg in Syrien. Die humanitäre Situation spitzt sich dramatisch zu. Mittlerweile sind nahezu eine Million Menschen auf der Flucht vor der brutalen Gewalt in ihrem Land. Sie versuchen ...

Seite 13 von 19