Rat & Hilfe für die Menschen in der Stadt | Diakonisches Werk Hamburg

Diakonie Hamburg Diakonie Hamburg

 
12. Mai 2022

FSJ - Zeit für deine Zukunft

Um neue Freiwillige für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst zu gewinnen, startet die Diakonie Hamburg heute mit einer neuen Werbekampagne. Unter dem Slogan "#ZeitfürdeineZukunft" sind verschiedene Motive in der Stadt und Social Media-Kanälen zu sehen.


23. Mai 2022

Themenwoche: Teilhabe für alle ermöglichen!

Was bedeutet es, mit und für Menschen mit Behinderung zu arbeiten? Vom 30. Mai bis 5. Juni 2022 geben wir auf unserem Instagram-Kanal @nextstepdiakonie Einblick in dieses erfüllende Arbeitsfeld: Interviews mit Auszubildenden der Heilerziehungspflege, spannende Insights von Menschen aus den vielseitigen Bereichen ...

26. April 2022

Studie zu sexualisierter Gewalt: Betroffene gesucht

Die Diakonie Hamburg unterstützt die Forum-Studie zur Aufarbeitung "Sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche und Diakonie". Im Rahmen des Forschungsprojektes werden Betroffene gesucht, die bereit sind, über ihre Erfahrungen zu berichten.  


31. März 2022

10 Jahre Berufsqualifikations­feststellungsgesetz

Zehn Jahre nach Inkrafttreten des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG) zieht die Diakonie Hamburg eine positive Bilanz – mehr als 20.000 Menschen mit ausländischer Bildungs- und Berufsqualifikation haben seitdem das Beratungsangebot der Zentralen Anlaufstelle Anerkennung (ZAA) in Anspruch genommen.


16. März 2022

Diakonie bietet Freiwilliges Soziales Jahr speziell für internationale Freiwillige

Mit dem FSJ 4 International bietet die Diakonie Hamburg einen Freiwilligen-dienst für internationale Bewerber*innen zwischen 16 und 26 Jahren, die in Hamburg leben. Mit einem Deutschkurs und Informationen zum Arbeiten in Deutschland können sie sich im Freiwilligendienst auf eine Ausbildung vorbereiten.


24. Februar 2022

Diakonie fordert Stromzuschlag für einkommensschwache Haushalte

Die Diakonie fordert einen zweckgebundenen monatlichen Corona-Stromzuschlag von 18 Euro aus Hamburger Haushaltsmitteln als Soforthilfe. Dirk Hauer, Diakonie Hamburg: „Der Zugang zu Strom ist ein Grundrecht, eine ausreichende Versorgung mit Strom gehört zum soziokulturellen Existenzminimum."


ServiceTelefon

Unter 040 30 620 300 nehmen wir wochentags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen rund um Kirche und Diakonie in und um Hamburg entgegen.