Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Stiftungszukunft: Verwaltung zu teuer, Vorstand erschöpft? Der Diakonie-Stiftungsverbund MitMenschlichkeit hilft!

Lupe

In Hamburg gibt es viele keine Stiftungen, bei denen Verwaltungsaufwand und Ertrag – insbesondere durch die aktuelle Zinslage – in keinem nachhaltigen Verhältnis zueinander stehen. Der Diakonie-Stiftungsverbund MitMenschlichkeit schafft Abhilfe: Hier arbeiten kleinere und größere Stiftungen gemeinsam daran, dass Hamburg menschlicher wird. Mit derzeit sieben Stiftungen und rund 500.000€ im Jahr werden soziale Projekte in Hamburg gefördert – jede Stiftung auf ihre Art und Weise, gemeinsam für Hamburg.

Die Kräfte kleiner Stiftungen in Hamburg werden gebündelt, um Menschen in Not zu helfen. Der Vorstandsarbeit und die Verwaltung so organisiert und zusammengefasst, dass mehr Geld für Förderung zur Verfügung steht. Wichtig ist, dass der Zweck der Stiftung zur Diakonie in Hamburg passt. Da bei der Diakonie Menschen in allen Lebenslagen geholfen wird, ist vieles passend und möglich. Die Verwaltung wird kostenlos übernommen.

Der Diakonie-Stiftungsverbund MitMenschlichkeit besteht seit 2016. Geboren aus der Idee, Stiftungsengagement insbesondere kleinerer Stiftungen zu bündeln, fördert er mit einem Gesamtfördervolumen von rund 500.000 Euro jährlich soziale, diakonische Arbeit in Hamburg. Das Ziel: Hamburg menschlicher machen!

Kontakt und unverbindlicher Beratungstermin mit Jutta Fugmann-Gutzeit, Geschäftsführerin Diakonie-Stiftungsverbund: 040 30620-261, stiftung@diakonie-hamburg.de, www.mitmenschlichkeit.de

Veröffentlicht am 2. Juli 2019


Einfach erklärt: Diakonie-Stiftungsverbund MitMenschlichkeit in 60 Sekunden