Diakonie Hamburg

News

"Lecker Hoch Drei" - Gesünderes Essen für evangelische Kitas

Lupe v.l.n.r.: Star-Koch Steffen Henssler als Schirmherr des Projekts mit Friedhelm Peiffer von der Aktion Mensch und Kai Gosslar, Geschäftsführer von hamburg work gGmbH

"Lecker Hoch Drei" soll es in den evangelischen Kitas Hamburgs werden - und inklusiv! Die Idee für einen Kita-Catering-Betrieb, der rund 25 Arbeitsplätze für Menschen mit schwerer Behinderung schaffen soll, ging gestern mit der Unterzeichnung des Mietvertrages der zukünftigen Produktionsküche in die Umsetzungsphase. In der Schnackenburgallee in Hamburg-Bahrenfeld sollen bis zum geplanten Betriebsbeginn Ende 2017 auf 1.600 Quadratmetern die Produktions- und Verwaltungsräume geschaffen werden. Das Projekt "Lecker Hoch Drei - Dinners för Kinners" wurde vom Integrationsunternehmen hamburg work der Pestalozzi-Stiftung gemeinsam mit den Ev.-luth. Kirchenkreisen Hamburg-West/Südholstein und Hamburg Ost entwickelt. Wichtig waren allen Beteiligten eine gesunde Ernährung für Kinder, die Verwendung von regionalen Bioprodukten sowie der Inklusionsgedanke. Es liegen bereits Verträge für über 2.000 Kita-Essen vor.

Kai Gosslar, Geschäftsführer von hamburg work gGmbH: „Mit "Lecker hoch 3 – Dinners för Kinners" wollen wir dafür sorgen, dass ein neuer Standard des Essens realisiert wird. Das gesunde Essen in Bio-Qualität wird in der Großküche nach einem besonderen Verfahren („Cook&Chill") zubereitet und eingefroren an die Kitas geliefert, sodass es vor dem Aufwärmen mehrere Tage gelagert werden kann.“

Das Projekt ist gemeinnützig und wird von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der Aktion Mensch gefördert. Es ist aber auch weiter dringend auf Spenden angewiesen.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Kai Gosslar, Geschäftsführer von hamburg work gGmbH, zur Verfügung unter Tel.: 040.63 90 14 – 0 oder per Mail an kai.gosslar@pestalozzi-hamburg.de

Veröffentlicht am 14. Dezember 2016