Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Frischer Wind in der Hamburger Angehörigenschule  

Lupe Janina Herbst und Martin Villeneuve

Mehr Service, mehr Kurse, mehr Unterstützung für pflegende Angehörige – so startet die Hamburger Angehörigenschule in das neue Jahr. Im ersten Halbjahr 2020 werden über 130 kostenlose Kurse in ganz Hamburg angeboten. Erstmals im Programm sind Kurse zu den Themen „Gesundheit beginnt im Mund“, „Krankheit und Pflegebedürftigkeit“, „Inkontinenz“ und „Schlaf im Alter und bei Krankheit“. Aufgrund der hohen Nachfrage sind mehr Kurse in polnischer Sprache im Programm.

Die Hamburger Angehörigenschule bietet ab sofort mehr Online-Services. Auf der neuen Internetseite sind alle Kurse mit Orten, Zeiten und Themen übersichtlich zu finden. Interessierte können sich komfortabel direkt online anmelden. Der neue Facebook- und Instagram-Kanal bietet zusätzlich aktuelle Infos, Tipps und Veranstaltungshinweise.

Wer Angehörige zu Hause pflegt und versorgt, dem stellen sich täglich neue Fragen. In den Kursen finden pflegende Angehörige Antworten und Hilfe. Erfahrene Experten vermitteln Wissen, beantworten Fragen und empfehlen bei Bedarf weitere Einrichtungen und Beratungsstellen. Alle Kursangebote sind kostenfrei für pflegende Angehörige, Nahestehende und Ehrenamtliche. Die Kurse umfassen – je nach Thema – bis zu vier Termine, eine Anmeldung ist erforderlich. Sie finden meistens am frühen Abend statt und dauern in der Regel drei Stunden. Neben den Grundkursen gibt es Spezialkurse wie zum Beispiel zu Demenz, Parkinson, Depression, Diabetes oder Sterbebegleitung.

Die telefonische Beratung ergänzt das Kursprogramm. „Wir freuen uns auf einen persönlichen Austausch und informieren Ratsuchende gerne am Telefon. Hier können individuelle Anliegen besprochen werden und auch eine zielgerichtete Pflegeberatung in der Häuslichkeit vereinbart werden“, so Janina Herbst, Leiterin der Hamburger Angehörigenschule.

Für Fragen und Informationen erreichen Sie Janina Herbst und Daniela Schlögl von der Hamburger Angehörigenschule unter der Telefonnummer 040/416 246 51 oder per E-Mail unter info@hamburgerangehoerigenschule.de.

Das aktuelle Kursprogramm finden Sie unter www.hamburgerangehoerigenschule.de/kurse/. Es kann ebenfalls in gedruckter Form bestellt werden.

Hintergrund:

Die Hamburger Angehörigenschule berät und schult seit 2010 pflegende Angehörige im Verbund der Diakonie Hamburg. Pro Jahr sind rund 250 Grund- und Spezial-Gruppenkurse in ganz Hamburg im Programm. Erfahrene Pflege-Experten vermitteln praxisrelevantes Wissen, Methoden und Fertigkeiten zur Erleichterung des Pflege-Alltags. Individuelle Beratungen und Schulungen zu Hause oder in der Klinik sind ebenfalls möglich. Diese sind auch kostenfrei, wenn eine Pflegestufe beantragt wurde.

Hamburger Angehörigenschule gGmbH
Bahrenfelder Straße 57
22765 Hamburg
Telefon 040/416 246 51
info@hamburgerangehoerigenschule.de

www.hamburgerangehoerigenschule.de
www.facebook.com/Hamburger-Angehörigenschule
www.instagram.com/hamburger_angehoerigenschule

 

Veröffentlicht am 16. Januar 2020