Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Diakonie setzt mit Brief-Aktion für Senioren Zeichen gegen Einsamkeit

 

Die Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit lädt Hamburgerinnen und Hamburger ein, als ein Zeichen der Verbundenheit älteren Menschen einen Brief zu schreiben. Kinder können auch ein Bild malen. Damit sollen Seniorinnen und Senioren in Alten- und Pflegeheimen der Diakonie, die zurzeit wegen des Corona-Virus keinen Besuch mehr empfangen dürfen, ein Zeichen der Hoffnung erhalten. Aufmunternd und anteilnehmend können Mitbürger erzählen, wie sie mit der Corona-bedingten Isolation umgehen, und gute Wünsche, Gedanken oder Gedichte weitergeben.

Die Briefe können anonym sein oder mit Absenderadresse. Die Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit leitet die Briefe an ältere Menschen in Pflegeeinrichtungen der Diakonie in Hamburg weiter. Briefe können eingesandt werden an:

Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit Hamburg, „Hoffnungsbrief“, Königstr. 54, 22767 Hamburg

Informationen zur Aktion unter www.diakoniehh.de/hoffnungsbrief

 

Veröffentlicht am 23. März 2020