Diakonie Hamburg

Pressemeldung

69 Evangelische Kitas mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Lupe

Landespastor Dirk Ahrens verleiht heute 69 Evangelischen Kitas aus Hamburg und dem Schleswig-Holsteiner Umland in der Hauptkirche St. Trinitatis das Evangelische Gütesiegel BETA*. Damit sind inzwischen mehr als 85 Prozent aller 164 Evangelischen Kitas in Hamburg mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Vor gut zehn Jahren startete der Qualitätsentwicklungsprozess nach den Vorgaben des Evangelischen Bundesrahmenhandbuchs, fachlich begleitet durch die Kirchenkreise und das Diakonische Werk Hamburg.

Wie sich Qualitätsentwicklung in Evangelischen Kitas auswirkt, belegt eine empirische Studie mit Leitungskräften, die viel Erfahrung mit dem BETA-QM-System hatten und mit ihrer Einrichtung mehrfach zertifiziert worden waren. Leiterin der Studie, Professorin Dr. Petra Strehmel von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), betont: „Die Studie zeigt, dass die Arbeit mit dem System deutlich mehr ist als der Erwerb eines Gütesiegels. Vielmehr bringt die QM-Arbeit Orientierung und Verlässlichkeit in die pädagogische Arbeit, erleichtert den Arbeitsalltag und die Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und sie ist mit vielfältigen Erfolgserlebnissen für das Team verbunden: Im Prozess gemeinsamer Reflexion werden „Schätze gehoben“ und die pädagogischen Fachkräfte in ihrer Professionalität gestärkt.“

Das erfolgreich in die alltäglichen Abläufe eingeführte Qualitätsmanagement-System schafft Transparenz über Abläufe, Absprachen und Prozesse für Mitarbeitende, Eltern und Kindern und steigert deren Zufriedenheit. Es sichert die Qualität der pädagogischen und religionspädagogischen Arbeit und deren Veränderung. Die kontinuierliche Weiterentwicklung inhaltlicher und struktureller Arbeit sowie fachlicher Qualität ist in Evangelischen Kitas selbstverständlich geworden.

Nach der Auszeichnung ist vor der Auszeichnung. Der Prozess der Qualitätsentwicklung geht weiter, denn das Gütesiegel gilt befristet. Nach drei Jahren findet eine weitere Überprüfung der Kita-Qualität und der Weiterentwicklung der Arbeit statt. Viele Evangelische Kitas wurden bereits zum wiederholten Mal ausgezeichnet.

 

Hintergrund und Prozess:

*Grundlage für die Überprüfung ist das aktualisierte BETA-Rahmenhandbuch für Qualitätsentwicklung, das die Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. (BETA) vor 10 Jahren im Diakonischen Werk Hamburg vorgestellt hat.

Rund 40 Themen aus dem Kitaalltag – zum Beispiel Teamentwicklung, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeitenden, Inklusion, Kinderschutz, Partizipation von Kindern und Eltern – werden in den standortspezifischen Qualitätshandbüchern behandelt und beim sogenannten Audit begutachtet. Das Audit ist ein vierstündiger Besuch eines externen, unabhängigen Teams einer Zertifizierungsgesellschaft in der Kita mit Begehung, Besichtigung, Befragungen, Dokumentenprüfung und Gesprächen. Das Ergebnis wird in einem Bericht zusammengefasst und den einzelnen Kitas und ihren Trägern übergeben.

Für Rückfragen steht Ihnen Frank Burmeister, Qualitätsentwicklung Kindertagesstätten, unter der Telefonnummer 0152 53865916 zur Verfügung.

 

Veröffentlicht am 19. Februar 2020