Diakonie Hamburg

Zentrale Anlaufstelle Anerkennung (ZAA)

<< Zur Übersicht

Anerkennungsberatung

Beratungssituation in der Zentralen Anlaufstelle Anerkennung Lupe

Alle Menschen, die im Ausland eine Qualifikation erworben haben und in Hamburg leben bzw. in Hamburg arbeiten möchten, können sich an die ZAA wenden. Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei folgenden Fragen:

  • Brauchen Sie eine Anerkennung, um arbeiten zu dürfen?
  • Kann Ihr Abschluss anerkannt werden?
  • Wer ist für die Anerkennung zuständig? 
  • Welche Unterlagen sind für die Anerkennung nötig?

Wenn Sie schon einen Anerkennungsbescheid haben, beantworten wir gerne Ihre Fragen zu diesem Bescheid.

Unser Beratungsangebot

Persönliche Beratungsgespräche

Ein persönliches Beratungsgespräch ist nur nach vorheriger Terminvergabe möglich. Wir können leider niemand beraten, der ohne Termin bei uns vorbeikommt. Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund der hohen Nachfrage eine Wartezeit von rund zwölf Wochen bis zum nächsten freien Termin haben (Stand Anfang April 2016).

Damit wir uns gut auf das Beratungsgespräch vorbereiten können, benötigen wir schon bei der Terminvereinbarung folgende Informationen:

  • Name, Telefonnummer und Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Welchen Abschluss / Welches Zeugnis haben Sie?
  • Aus welchem Land ist der Abschluss / das Zeugnis?
  • Gibt es deutsche Übersetzungen dieser Dokumente?
  • Was erwarten Sie von der Beratung?

Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch. Für die Vereinbarung von Terminen können Sie uns an folgenden Tagen telefonisch erreichen:

Montag 9-12 und 14-16 Uhr Dienstag 9-12 Uhr Mittwoch 9-12 und 14-16 Uhr. Die Telefonnummer für die Terminvereinbarung lautet (040) 30620 396. Sie erreichen unter dieser Nummer immer eine Mitarbeiterin von uns, die Deutsch und Englisch und je nach Person weitere Sprachen spricht. Sie wird die Termine mit Ihnen vereinbaren. Sie spricht Deutsch, Englisch, Spanisch und Bulgarisch.

Wenn wir bereits mit jemandem telefonieren, können Sie auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen. Wir rufen dann zurück, sobald wir dafür Zeit haben. Auf Grund der hohen Nachfrage und der vielen Anrufe, die wir erhalten, klappt das leider nicht immer am selben Tag!

Oder Sie schicken uns eine E-Mail an zaa@diakonie-hamburg.de - am besten gleich mit dem ausgefüllten Beratungsformular, weil wir dann besser wissen, wie wir Ihnen genau weiterhelfen können.

Ort der Beratung

Ein Teil der Beratungsgespräche findet im „Hamburg Welcome Center“ im Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg statt. Bei der Terminvergabe werden Sie informiert, ob Ihr persönliches Gespräch im Hamburg Welcome Center stattfindet. Bitte beachten Sie den Lageplan des Hamburg Welcome Centers und das Foto des Gebäudes: Link zu Lageplan und Foto.

Schriftliche Beratung

Wir beraten Sie auch schriftlich per E-Mail oder Post. Füllen Sie dafür bitte unser Beratungsformular aus. Für eine Beratung benötigen wir folgende Unterlagen, sofern vorhanden:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse / Diplome
  • deutsche Übersetzung der Dokumente (falls vorhanden)
  • Schriftverkehr und Bescheide von zuständigen Behörden und Anerkennungsstellen (falls vorhanden)

Bitte beachten Sie: Wir können nur E-Mail-Anhänge empfangen, die zusammen weniger als 10 MB groß sind! Für die Beratung reicht es aus, wenn die Scans lesbar sind. Sie müssen aber keine perfekte Qualität haben.

Unsere Adresse

Diakonie-Hilfswerk Hamburg
Zentrale Anlaufstelle Anerkennung
Alter Wall 2 (4. Stock)
20457 Hamburg

Erreichbar sind wir mit allen U- und S-Bahn-Linien, die zur Haltestelle "Jungfernstieg" oder "Rathaus" fahren, außerdem mit allen Bussen, die den "Rathausmarkt" anfahren.