Zum Inhalt springen
Hand in Hand für Norddeutschland
Hand in Hand für Norddeutschland

Hausärztliche Sprechstunde für wohnungslose Menschen

Neben Armut und Wohnungslosigkeit ist die fehlende medizinische Versorgung eines der größten Probleme für Menschen, die auf der Straße leben. Häufig besteht kein Krankenversicherungsschutz. "Kleine" Beschwerden können unbehandelt und wegen der schlechten hygienischen Bedingungen schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben.

Deshalb bietet ein Team aus ehrenamtlich tätigen Ärtz*innen jeden Mittwoch eine ärztliche Sprechstunde im Diakonie-Zentrum für Wohnungslose an:

  • Erstellung von Diagnosen
  • Anschlussbehandlungen bei Krankenhausaufenthalten
  • Hausärztliche Grundbehandlung und Versorgung mit Medikamenten
  • Wundversorgung
  • Behandlung von Infektionen

Zusätzlich zu der konkreten medizinischen Versorgung spielt die Beratung bei chronischen Erkrankungen und die Vermittlung an weitere medizinische Dienste und Einrichtungen eine wichtige Rolle.

Das ehrenamtlich tätige Ärzteteam freut sich über Unterstützung von von weiteren interessierten Allgemeinmediziner*innen!

Sprechstunde:
Mittwoch 11:00 – 14:00 Uhr

 

Kontakt zum ServiceCenter Kirche und Diakonie

Wenn Sie zu Ihren Fragen auf unserer Seite keine Antworten gefunden haben, hilft Ihnen das ServiceCenter Kirche und Diakonie Hamburg gerne weiter.

Newsletter

Erhalten Sie Neuigkeiten aus der diakonischen Arbeit regelmäßig per E-Mail