Diakonie Hamburg

STUBE Nord – Studienbegleitprogramm für ausländische Studierende

STUBE Nord steht für Studienbegleitprogramm und richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Neben ihrem Studium bekommen die jungen Menschen die Möglichkeit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. Sie nehmen Impulse für die Arbeit in ihrem Heimatland mit.


 

STUBE Nord besuchte STUBE Indonesien

Das Studienbegleitprogramm für ausländische Studierende (STUBE) gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Indonesien.  Unterstützt von Brot für die Welt war eine STUBE-Gruppe aus Deutschland im Januar 2015 vor Ort zum Fachaustausch in Indonesien. Was dort passierte, ist im "stubeblog" nachzulesen.

Förderung

Praktika und Studienaufenthalte

STUBE Nord bietet finanzielle Unterstützung bei einem geplanten Praktikum oder einem Studienaufenthalt in der Heimatland oder einem Nachbarland. Informieren Sie sich über die Förderung und die Voraussetzungen.

Besuch eines Wochenendseminars

STUBE verbindet Menschen und Themen

Meinungsfreiheit und Menschenrechte, die Situation im jeweiligen Heimatland, der "Arabische Frühling" – das Themensprektrum der 18 jungen Menschen verschiedenster Nationen ist groß. Bericht von einem STUBE-Wochenendeseminar.

Botschafter einer gerechteren Welt

Multiplikatorenprogramm

Durch den direkten Kontakt mit jungen Menschen aus Afrika, Lateinamerika oder Asien bekommt die Diskussion um Fragen der Globalisierung authentischen Charakter.

Notfonds für internationale Studierende

Der ökumenische Notfonds stellt für ausländische Studierende in einer Notsituation finanzielle Hilfe zur Verfügung. Studierende, die an einer Hamburger Hochschule immatrikuliert sind und aus einem der DAC Länder kommen, können einen Antrag stellen.

STUBE bundesweit

STUBE gibt es auch in anderen Bundesländern. Hier bekommen Sie einen Überblick und können sich auf den Internetseiten der Partner-Projekte informieren.