Zum Inhalt springen
Hand in Hand für Norddeutschland
Hand in Hand für Norddeutschland

Die Praxis Andocken ist eine ärztliche Praxis mit sozialrechtlicher Beratungsstelle für in Hamburg lebende Menschen aus Nicht-EU Ländern, die über keine gültige Aufenthaltserlaubnis verfügen und nicht krankenversichert sind. 

Die medizinischen Angebote der Praxis Andocken stehen allen in Hamburg lebenden Menschen aus Nicht-EU-Staaten offen, die ohne gültige Aufenthaltserlaubnis in Hamburg leben. Die Sprechstunden sind vertraulich und anonym. Ohne Einwilligung werden keine Daten weitergegeben.

Sprechstunden
Die Sprechstunden finden vormittags am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ausschließlich nach Terminvereinbarung statt.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
E-Mail: andocken@diakonie-hamburg.de   
Tel: 040 – 43 098 796

Bei Husten, Fieber und Halzschmerzen, bitten wir Sie, nicht in die Praxis zu kommen! Sollten Sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, melden Sie sich bitte beim Corona-Patientenservice unter der Telefonnummer 116 117.


 

Die Praxis

Ärztliche Sprechstunde, Hebammensprechstunde und Sozialberatung

Papierlos heißt nicht rechtlos

Über das Projekt

Spenden für das Projekt

Die Praxis wird zu 100 Prozent aus Spenden finanziert.

Medienecho

Über die Situation von Schwangeren ohne Papiere und die Arbeit unserer Hebamme Maike Jansen berichtete die Deutsche Welle am 31.10.2019 unter dem Titel "Schwanger und keine Papiere: 'Es ist die Hölle'".

Kurzfilm: So hilft Andocken

Platzhalter für YouTube Video. Klicken um das Video anzuzeigen. - Kurzfilm: So hilft Andocken

Alltag bei Andocken: Voruntersuchung bei einer schwangeren Frau, notwendige Kontrolle bei Herrn A. Er war mit akuten Bauchbeschwerden in die Sprechstunde gekommen. Nach einer Not-OP hat sich sein Zustand stabilisiert.

Glücksspirale

Kontakt zum ServiceCenter Kirche und Diakonie

Wenn Sie zu Ihren Fragen auf unserer Seite keine Antworten gefunden haben, hilft Ihnen das ServiceCenter Kirche und Diakonie Hamburg gerne weiter.

Newsletter

Erhalten Sie Neuigkeiten aus der diakonischen Arbeit regelmäßig per E-Mail