Diakonie Hamburg
This page has not yet been translated
Treffpunkt Beruf
<< Zurück zur Übersicht

Treffpunkt Beruf

Lupe

Mütter mit Migrationsgeschichte haben in der Regel den starken Wunsch, berufstätig zu werden. Dafür bringen sie vielfältige Erfahrungen und Qualifikationen mit. Häufig scheitern sie jedoch an Sprachbarrieren, fehlender Qualifikation und Anerkennung der im Heimatland erworbenen Abschlüsse und Berufserfahrung. Negative Erfahrungen sprechen sich in den Communities herum und können sich negativ auf das Selbstvertrauen vieler auswirken. Arbeitgeber*innen fehlt es an interkultureller Öffnung.

Das möchten wir ändern!

Damit sich das große Potential der für den beruflichen (Wieder-)Einstieg motivierten Mütter mit Migrationsgeschichte auch am Arbeitsmarkt widerspiegeln kann, braucht es individuelle Unterstützung und Begleitung auf dem Weg dorthin. Die Zielgruppe muss entsprechend ihrer Wünsche und Fähigkeiten gut informiert und Schritt für Schritt unterstützt werden. Erfolgsgeschichten überzeugen immer mehr Arbeitgeber*innen, qualifizierte Mütter einzustellen.

Im Rahmen des ESF-Programms „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ bieten wir an:

  • Berufe-Koffer: Unsere Stadtteilmütter und andere Hamburger ElternLotsen setzen sich mit perspektivenreichen Einstiegsmöglichkeiten sowie mit der Analyse ihrer persönlichen Neigungen und Stärken auseinander. Dies nützt ihnen selbst und sie geben es an Mütter weiter, die sie im freiwilligen Engagement begleiten.
  • Kultursensibles Einzelcoaching: Wir arbeiten die individuellen Neigungen und Stärken der Ratsuchenden heraus und stellen gemeinsam einen Aktionsplan auf, um das berufliche Ziel zu erreichen.
  • Jobpatenschaften: Wir vermitteln bei Bedarf eine*n ehrenamtliche*n Jobpat*in, die intensiv – einzeln oder in Kleingruppen – bei der Umsetzung des Aktionsplans unterstützt.
  • Treffpunkt Berufseinstieg: Im ElternLaden informieren wir über alle Angebote, Programme, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir bieten regelmäßig Kurse „Richtig schreiben für den Job“ sowie diverse Info- und Austauschveranstaltungen zur Berufsorientierung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf an. Interessierte können sich im ElternLaden ehrenamtlich engagieren und dabei ihre Deutschkenntnisse verbessern.
  • Individuelle Weitervermittlung: Wir vermitteln unsere Teilnehmerinnen passgenau in Aus- und Weiterbildung bzw. Arbeit und begleiten sie bei Bedarf anschließend weiter.

Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Sprechen Sie uns gerne an!

Treffpunkt Beruf - für Mütter mit Migrationsgeschichte
Telefon: 040 30 62 0 -450, -271
treffpunktberuf@diakonie-hamburg.de


page 1 of 2