Diakonie Hamburg

STUBE Nord – Studienbegleitprogramm für ausländische Studierende

<< Zurück zur Übersicht

Förderung

Praktika und Studienaufenthalte

Bild vergrössern

STUBE Nord unterstützt berufsvorbereitende Praktika und Studienaufenthalte (BPSA).Das BPSA-Programm von STUBE übernimmt die Reisekosten für einen Studienaufenthalt oder ein Praktikum im Heimatland oder einem Nachbarland.

Ein solcher Aufenthalt soll den Studierenden ermöglichen, ihr fachbezogenen Wissen aus dem Studium in der Praxis im Heimatland anzuwenden. Gleichzeitig bietet ein Heimataufenthalt die Chance, Kontakte zu potentiellen Arbeitgeben aufzunehmen, eine Studienarbeit mit Bezug zum Heimatland zuschreiben und die eigene Familie zu besuchen.

Leistungen des BSPA-Programms:

  • Flugkosten: max. 1.280,- Euro
  • Reisekostenpauschale: max. 500 Euro (für doppelte Lebenshaltungskosten)

Was wird gefördert?

  • Ein Aufenthalt zur Anfertigung bzw. Vorbereitung einer Studienarbeit
  • Ein Aufenthalt zur Absolvierung eines studien- oder berufsrelevanten Praktikums

Wer wird gefördert?

Studierende, die ... Teilnehmen können Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die an einer Hochschule in den Bundesländern Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein studierenden. Gefördert werden können nur Studierende ohne Stipendium, die das Vordiplom bzw. die Zwischenprüfung abgelegt haben.

  • aus Afrika, Asien und Lateinamerika kommen
  • an einer Hochschule in Bremen, Hamburg oder Schleswig-Holstein im Hauptstudium studieren
  • kein Stipendium erhalten
  • in den letzten 20 bis 24 Monaten nicht in ihrer Heimat waren
  • die Reisekosten selbst nicht bezahlen können
  • ein nachweisliches entwicklungspolitisches Interesse haben und Engagement zeigen

Weitere Informationen erhalten gibt es im Merkblatt. Hier können Sie sich auch den Antrag auf eine BPSA-Förderung herunterladen.