Diakonie Hamburg
STUBE Nord – Studienbegleitprogramm für ausländische Studierende
<< Zurück zur Übersicht

Einsatz von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bei Bildungsveranstaltungen

Lupe

Sie führen Bildungsveranstaltungen zu entwicklungspolitischen und globalen Themen durch und möchten gerne Erfahrungen von jungen Menschen aus Ländern des globalen Südens mit einbringen?

Gerne würden wir Sie als Kooperationspartner von STUBE gewinnen! Erfahren Sie hier mehr über STUBE Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und die Zusammenarbeit mit uns:

In einer einjährigen Schulung werden im STUBE Multiplikatorenprogramm Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im globalen Lernen ausgebildet und können anschließend als Botschafter*innen für eine gerechtere Welt in Schulen, Kirchengemeinden oder bei anderen Bildungsveranstaltungen mitwirken.

In insgesamt 11 Modulen, die von den Studierenden an den Wochenenden besucht werden, geht es um die Auseinandersetzung für eine nachhaltige Entwicklung unserer Welt. Themen wie z.B. Menschenrechte, Welthandel, Nachhaltigkeitsziele, Klimawandel und Armut werden dabei interaktiv und mit viel Diskussion bearbeitet. Eigene Erfahrungen und Herausforderungen aus dem Herkunftsland können dabei reflektiert werden. Gemeinsam wird über Lösungen nachgedacht, wie wir diese Welt gerechter für alle Menschen gestalten können.
Die Schulung von STUBE Nord gibt auch die Gelegenheit zu lernen, wie die Themen methodisch abwechslungsreich und zielgruppenorientiert präsentiert werden können. Am Ende der Schulung präsentieren die Studierenden ihre selbst entwickelten Workshops zu den Themen, die ihnen besonders am Herzen liegen.

Beispiele für Workshops sind:

  • die dunkle Seite der Solarenergie
  • Frauenrechte in Tadschikistan
  • Klimawandel auf Borneo (Kalimantan)
  • Mein kleines Kleidungsstück hat ein großes Gepäck
  • Plastik: Wem gehört das Plastikmeer?
  • Was hat mein Handy mit Krieg zu tun?
  • Der ökologische Fußabdruck

Haben die Studierenden die Schulung erfolgreich abgeschlossen, können sie mit uns und unseren Kooperationspartnern Bildungsveranstaltungen durchführen. Je nachdem wie sicher die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren schon sind, ergänzen sie Workshops und Veranstaltungen oder führen sie auch allein durch. Dafür erhalten sie eine Aufwandsentschädigung.