Diakonie Hamburg
AMIF Projekt: Verschieden. Verstehen - Interkulturelle Öffnung mit kultursensibler Kommunikation
<< Zurück zum Dossier

Interkulturelle Öffnung

Interkulturelle Öffnung verstehen wir als einen Prozess der Organisations- und Personalentwicklung, der Organisationen oder Betrieben dazu verhilft, eine anerkennende Haltung gegenüber kultureller Vielfalt einzunehmen. Mit den entsprechenden Kompetenzen und Strukturen kann der Umgang mit „Vielfalt als Normalfall“ als Querschnittsaufgabe begriffen und in alltägliche Arbeitszusammenhänge einbezogen werden. Dabei geht es auch um Erkennen und Abbau von Barrieren und Diskriminierung, um auch Menschen mit Migrationshintergrund einen gleichberechtigten Zugang zu Angeboten und Dienstleistungen zu ermöglichen.