Rassismuskritisches denken und handeln in der Beratung | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg

Veranstaltung

Rassismuskritisches denken und handeln in der Beratung

Reflektion der eigenen Praxis, 18. Mai 2022

In unsere Beratung und Therapie kommen Menschen mit den unterschiedlichsten Lebensrealitäten, Erfahrungen und Bedarfen. Die Beratung selbst ist hingegen geprägt durch unsere eigene Erfahrungswelt. Deshalb ist es umso wichtiger, sich eigene Leerstellen und „Bilder im Kopf“ bewusst zu machen, um besser auf Klient*innen eingehen zu können. Unterschiedliche Diskriminierungsformen, wie Rassismus und Sexismus sind gesamtgesellschaftliche Phänomene, die auch in Beratungskontexten strukturell verankert sind. Im Workshop beschäftigen wir uns deshalb mit Fragen wie:

Bin ich mir meiner eigenen gesellschaftliche Position bewusst? Welche Erfahrungen habe ich in Bezug auf Familienbilder, Erfahrungen mit Rassismus oder Lebensrealitäten von LSBTIAQ*? Gehe ich in der Beratung und Therapie sensibel mit Rassismuserfahrungen in der Verschränkung mit anderen Diskriminierungsformen um? Wie kann ich eine diskriminierungssensible Atmosphäre schaffen, in der sich Klient*innen öffnen können? 

Seminarinhalte:

  • Anhand ausgewählter Fallbeispiele Diskriminierungen in der Beratung erkennen
  • Vermittlung von rassismuskritischen Handlungskompetenzen
  • Auseinandersetzung mit rassismuskritischen und intersektionalen Perspektiven im Beratungskontext
  • Reflektion der eigenen gesellschaftlichen Position in Bezug auf Rassismus

Zielgruppe:

Berater*innen aus sozialen Einrichtungen sowie von Dienststellen der öffentlichen Verwaltung und Kirchengemeinden. Alle Menschen sind unabhängig von ihren Vorkenntnissen, herzlich zum Workshop eingeladen.

Durchführende:

Die Referent*innen Jessie Mmari (Dipl. Sozialpädagog:in und systemische Therapeut:in) und Christina Roth (Ergotherapeutin und Systemische Beraterin) sind im Kontext Rassismus unterschiedlich positioniert und arbeiten aus einer rassismuskritischen, intersektionalen und Empowerment-orientierten Perspektive.

Rolle vorwärts – Geschlechterbilder im interkulturellen Kontext

Startdatum: Mittwoch, 18. Mai 2022, 09:00 Uhr
Enddatum: Mittwoch, 18. Mai 2022, 16:00 Uhr
Veranstaltungsort:

Online


PLZ:

22676


Stadt:

Hamburg


Dozent*in: Jessie Mmari (Dipl. Sozialpädagog:in und systemische Therapeut:in) und Christina Roth (Ergotherapeutin und Systemische Beraterin)
Infos zur Veranstaltung (PDF)
In Kalender importieren (ICS)
Kontakt: Manuel Rakers
Kontakt/E-Mail: rakers@diakonie-hamburg.de
Kosten: Kostenfrei