Diakonie Hamburg

Veranstaltung

Musikalisch unterwegs: Der Londoner Klaviervirtuose Niklas Oldemeier gastiert am 26. Mai im Albertinen-Haus

Konzert für Patienten, Bewohner und Besucher

Mit fünf Jahren begann er Klavier zu spielen, mit elf Jahren wurde er an der Chetham's School of Music in Manchester aufgenommen, studierte anschließend an der Londoner Royal Academy of Music. Niklas Oldemeier, 1993 in Leeds (England) geboren, hat mit seinen Interpretationen der Klavierkonzerte u.a. von Beethoven und Mozart sowie den Händel-Variationen von Brahms national und international von sich reden gemacht. Am Sonntag, dem 26. Mai 2019, um 16 Uhr gibt der junge Pianist im Saal des Albertinen-Hauses (Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg-Schnelsen) eine Kostprobe seines Könnens. Auf den Spuren der großen Komponisten Scarlatti, Chopin, Debussy und Dutilleux beginnt seine virtuose "Konzertreise" im Barock, führt über Klassik und Impressionismus zur Moderne – und zeigt einen Querschnitt durch die Musikepochen bzw. Musikstile.

Niklas Oldemeier beherrscht die gesamte Bandbreite seines Instruments: Klavier solo, Orchesterkonzerte, Kammermusik und Liedbegleitung. Sein besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Musik: Neben verschiedenen Auszeichnungen erhielt er auch einen Platz im Emerging Artists Programm der London Sinfonietta Academy und damit die Gelegenheit, mit einem Ensemble von Weltruf für moderne Musik zu spielen.

Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen.

 

Gabi Stoltenberg
Immanuel Albertinen Diakonie
Geschäftsstelle Hamburg

PR / Unternehmenskommunikation
Albertinen Haus – Zentrum für Geriatrie und Gerontologie
Sellhopsweg 18-22 . 22459 Hamburg

Startdatum: Sonntag, 26. Mai 2019, 16:00 Uhr
Dauer/Umfang: ca. 60 Minuten
Veranstaltungsort:

Albertinen Haus - Zentrum für Geriatrie und Gerontologie


Straße:

Sellhopsweg 18-22


PLZ:

22459


Stadt:

Hamburg


In Kalender importieren (ICS)
Kontakt: Albertinen Service-Wohnanlage: Wiebke Volger-Straßburger, Doris Reinhard, Tel. 040 55 81-1580
Kontakt/E-Mail: wiebke.volger-strassburger@immanuelalbertinen.de, doris.reinhard@immanuelalbertinen.de
Kosten: Eintritt frei, Spende willkommen