Wer erntet? Was die Lebensmittel im Supermarkt mit Politik zu tun haben | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg

Veranstaltung

Wer erntet? Was die Lebensmittel im Supermarkt mit Politik zu tun haben

Präsenz Tagesveranstaltung

Lupe Inno Joseph auf Pixabay

Samstag, 30.10.2021, 09:30-15:30 Uhr

Die Lebensmittel, die wir in Deutschland kaufen, wachsen nicht nur auf den Feldern in unserer Nähe. Für uns ist es normal, rund ums Jahr Bananen von Übersee zu essen, und auch unsere Nutztiere fressen zu einem überwiegenden Teil Futtermittel aus Südamerika. Gleichzeitig werden in Europa produzierte Lebensmittel wie Milch- und Fleischprodukte z.B. nach Afrika exportiert, und die EU-Agrarpolitik steuert den weltweiten Wettbewerb durch die finanzielle Förderung heimischer Landwirte maßgeblich. In diesem Workshop wollen wir aufzeigen, dass das, was wir essen, auch mit Politik zu tun hat und die politischen Entscheidungen Auswirkungen auf die Einkünfte und die Arbeitssituation von Bäuerinnen und Bauern überall auf der Welt haben.

Referent*innen:
Maike Strietholt: Agrarkoordination
Anja Lenz: STUBE Nord



Anmeldeschluss: 25.10.2021


Startdatum: Samstag, 30. Oktober 2021, 09:30 Uhr
Enddatum: Samstag, 30. Oktober 2021, 15:30 Uhr
Veranstaltungsort:

Diakonisches Werk Hamburg


Straße:

Königstraße 54


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Leitung: Anja Lenz, STUBE-Nord
In Kalender importieren (ICS)
Kontakt/E-Mail: info@stube-nord.de