Ausgebucht! Aber weiterer Termin am 25.1. Umgang mit Verschwörungsgläubigen - eine Informationsveranstaltung für Angehörige und Interessierte | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg

Veranstaltung

Ausgebucht! Aber weiterer Termin am 25.1. Umgang mit Verschwörungsgläubigen - eine Informationsveranstaltung für Angehörige und Interessierte

 

Seit Beginn der Corona-Pandemie zeigt sich eine deutliche Zunahme an Verschwörungsgeschichten, im Internet wie auch offline. Die Verbreitung solcher Ideologien ist ein großes Problem für Demokratie, Toleranz, Menschenrechte und ein gelingendes Gemeinwesen.
Auch von Angehörigen, Freund:innen und Arbeitskolleg:innen wird es oft als sehr belastend und verunsichernd erlebt, im direkten Umfeld mit solchen „Theorien“ konfrontiert zu sein. Gleichzeitig ist es wichtig, Anhänger:innen solcher Verschwörungsideologien nicht allein zu lassen, sondern immer wieder Signale zum Umdenken zu setzen.
In unserer Veranstaltung wollen wir einen kurzen Überblick darüber geben, welche Verschwörungsideologien es rund um Corona gibt, was Hinwendungsmotive sein können, der Schwerpunkt liegt aber auf der Handlungsebene für uns als Angehörige, Freund:innen, Kolleg:innen. Es wird Raum für Austausch geben.

 

Achtung: Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Es wird eine Zusatzveranstaltung am 25.01.2022 geben! Bitte nutzen Sie diesen Link für die Anmeldung. 

Umgang mit Verschwörungsgläubigen - eine Informationsveranstaltung für Angehörige und Interessierte | Diakonisches Werk Hamburg (diakonie-hamburg.de)

 

Startdatum: Dienstag, 18. Januar 2022, 17:00 Uhr
Enddatum: Dienstag, 18. Januar 2022, 19:00 Uhr
Dauer/Umfang: 1,5- 2 Stunden
Veranstaltungsort:

Zoom


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Zielgruppen: Interessierte, Fachöffentlichkeit
Dozent*in: Kurswechsel, CJD Nord
Verfügbare Plätze: 35
In Kalender importieren (ICS)