Zum Inhalt springen
Sozialleistungen für Geflüchtete I und II
Sozialleistungen für Geflüchtete I und II

Sozialleistungen für Geflüchtete I und II

Datum:
30.11.22 10:00 - 16:00
Art bzw. Nummer:
Online per Zoom
Von:
Constanze Zander-Böhm, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Migrationsrecht, Fachanwältin für Sozialrecht

Achtung: Diese Fortbildung findet an zwei Tagen (30.11. und 07.12.2022) statt und ist nur zusammenhängend buchbar!

Teil I – Grundlagen

Diese Fortbildung soll Ihnen das Rüstzeug vermitteln, um in der Beratung zügig Leistungsansprüche zu ermitteln und vor allen Dingen die richtigen Fragen zur Ermittlung des relevanten Sachverhaltes zu stellen. Basiswissen im Aufenthalts- und Asylrecht und ein Grundverständnis der verschiedenen Aufenthaltstitel ist sinnvoll, wenn nicht gar geboten.

Sozialleistungen für Geflüchtete und Duldungsinhaber:innen, Update aktuelle Rechtslage Leistungsanspruch von Ukrainer:innen:

  • in den ersten 18 Monaten (Grundleistungen (LU/KdU), sonstige Leistungen)
  • ab dem 19. Monat sogenannte Analogleistungen „rechtsmissbräuchlich“

Sozialleistungen nach Erhalt eines Aufenthaltstitels

  • Übergang in die Systeme SGB II und SGB XII (echter Übergang)
  • Mischbedarfsgemeinschaften

Leistungen für alleinstehende Personen in Gemeinschaftsunterkünften
Exkurs: gesetzliche Krankenversicherung
Rechtsmittel – Kurzabriss
 

Teil II – Vertiefung AsylbLG, weitere Sozialleistungen

Aufbauend auf dem Teil I der Fortbildung befassen wir uns vertieft mit in der Beratung häufig auftauchenden Problemfragestellungen und Sonderfällen für die im Teil I kein Raum war. Der Teil II kann auf den konkreten Bedarf der Teilnehmenden eingehen und bietet mehr Raum für Einzelfalldiskussionen. Solide Grundkenntnisse im Aufenthalts- und Asylrecht sind allerdings unentbehrlich, damit Sie den Fortbildungsinhalten gut folgen können. 

• Kurzabriss Teil I (max. 60 Minuten) 

• Neuerungen im AsylbLG - Übersicht 

• Leistungskürzungen/Sanktionen 

AsylbLG - in Dublin Fällen, bei fehlender Passbesorgung 

SGB II - Abbruch/Nichtantreten Deutschkurs 

• Anspruch auf Kindergeld, Kinderzuschuss, Elterngeld, Unterhaltsvorschuss 

• Praktische Probleme: Passbesorgung, Identitätsnachweis, Geburtsurkunden 

• Rechtsmittel: Widerspruch und sozialgerichtliche Verfahren - Vertiefung

 

Kosten:                    Mitgliedseinrichtungen der Diakonie:  100,00 €    Extern: 120,00€

Kontakt:                   anmeldung.me@diakonie-hamburg.de

Zu- bzw. Absage:    ab dem 28.10.2022

Zielgruppe:               Berater*innen, Sozialarbeiter*innen und Multiplikator*innen

Melden Sie sich hier direkt zur Veranstaltung an.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich aber auf die Warteliste setzen lassen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Kontakt zum ServiceCenter Kirche und Diakonie

Wenn Sie zu Ihren Fragen auf unserer Seite keine Antworten gefunden haben, hilft Ihnen das ServiceCenter Kirche und Diakonie Hamburg gerne weiter.

Newsletter

Erhalten Sie Neuigkeiten aus der diakonischen Arbeit regelmäßig per E-Mail