Diakonie Hamburg
Flüchtlinge in Hamburg
<< Zur Übersicht

Preisverleihung

Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit vergibt den Förderpreis 2014

Lupe

Zum vierten Mal vergab die Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit Hamburg am 2. Juli den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis MitMenschlichkeit.
Schwerpunktthema dieses Jahr: "Jugend – Freiheit spüren".

In diesem Jahr wurden Jugendeinrichtungen der Diakonie gefördert, die verhindern, dass gefährdete Jugendliche straffällig werden und in geschlossenen Heimen untergebracht werden müssen. Für die betroffenen Jugendlichen wird das Wort Freiheit in ihren Projekten ganz konkret. Bewusst setzt die Diakonie-Stiftung damit einen Akzent gegen geschlossene Einrichtungen.

5.000 Euro gingen an den Verein „Gefangene helfen Jugendlichen e.V.“ für die Organisation und Begleitung von Projektwochen in Schulen. Auffällige Schüler besuchen in Kleingruppen Gefangene in der JVA Fuhlsbüttel und sprechen mit ihnen. Ziel ist es, sie durch Konfrontation mit dem Knastalltag von einer kriminellen Laufbahn abzubringen.

Ebenfalls 5.000 Euro erhielt die Pestalozzi-Stiftung für die Kooperation mit BoxSchool e.V.. Jugendliche, deren Leben geprägt ist von Gewalt, Sucht und wenig Stabilität, lernen beim Boxtraining neue Reaktions- und Verhaltensmuster. Sie machen körperliche Grenzerfahrungen und lernen fair miteinander umzugehen.

Viele gefährdete Jugendliche haben in ihrer Kindheit selber Gewalt erlebt – ihr Verhalten ist oft eine Antwort darauf. Daher würdigte die Diakonie-Stiftung das neue Projekt Mattisburg der Großstadt Mission mit einem Sonderpreis in Höhe von 2.000 Euro. In diesem Haus werden misshandelte Kinder besonders betreut und dabei unterstützt, ihre Gewalterfahrungen zu verarbeiten. Die Mattisburg wird im Juli eröffnet.