Diakonie Hamburg
Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit. Für Menschlichkeit und Nächstenliebe. Der christlichen Tradition verpflichet
<< Zur Übersicht

Fluchtkinder - der neue Fonds der Diakonie-Stiftung für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Lupe

Der Diakonie-Fonds „Fluchtkinder“ fördert geflüchtete Kinder und Jugendliche, die in diakonischen Einrichtungen, z.B. in Kitas, Jugendtreffs oder Jugendwohnungen in Hamburg betreut und begleitet werden.
Finanziert werden besondere (Förder-)Maßnahmen, die für ein Kind wichtig sind und für die es keine andere Finanzierung gibt, z.B. Schulmaterial, Nachhilfe oder andere Fördermaßnahmen, Musik oder Sport. Finanziert wird der Fonds aus Spenden.

Anträge können gestellt werden

  • von Einrichtungen, die Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg sind
  • für Fördermaßnahmen, für die es keine andere Finanzierung gibt
  • für Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund, die seit mindestens 3 Monaten in der Einrichtung betreut oder begleitet werden
  • für spezifische (Förder-) Maßnahmen, die für ein einzelnes Kind oder eine Gruppe von Kindern sinnvoll und notwendig sind.

Es können Gelder für Honorare als auch für Sachmittel beantragt werden.

Weitere Informationen finden Sie in dem Antragsformular unten auf dieser Seite.

Wenn Sie das Antragsformular nicht direkt aus dem Internet senden können, speichern Sie es bitte ab und senden es als EMail-Anhang an stiftung@diakonie-hamburg.de. Bei Fragen rufen Sie uns gerne an:

040 / 30 620 - 261 | stiftung@diakonie-hamburg.de