Diakonie Hamburg
CSR: Als Unternehmen in Hamburg helfen
<< Zurück zur Übersicht

Mit anpacken und Einblicke erhalten

Als Unternehmen ehrenamtlich helfen

Lupe

Die Diakonie arbeitet hauptsächlich mit professionellen Festangestellten. Freiwillige Engagierte ergänzen und bereichern die Arbeit. Sich bei der Diakonie zu engagieren bedeutet Verantwortung zu übernehmen und Beziehungen mit Menschen einzugehen. Deshalb arbeiten wir viel mit Ehrenamtlichen zusammen, die sich langfristig in unseren Projekten einbringen. Alle freiwillig Engagierten werden professionell begleitet und ggf. qualifiziert - das kostet Zeit und Geld.

 

Ihr Unternehmen möchte Einblicke in die soziale Arbeit erhalten oder sich freiwillig engagieren?

Wir bieten diese Möglichkeiten an:

  • Packen Sie gemeinsam an
    Gartengestaltung oder das Anlegen eines kleinen Wasserspielplatz im Garten - einige Kitas oder Jugendeinrichtungen haben große Außenflächen. Im Arbeitsalltag fehlt es aber meist an Zeit und das Geld diese zu verschönern oder neu anzulegen. Wenn Sie tatkräftig mit Anpacken möchten und gerne auch einen Teil der Kosten übernehmen, freuen wir uns über Ihren Anruf. Wir suchen dann eine geeignete Einrichtung, die Ihre Hilfe benötigt.

  • Helfen Sie uns mit Ihrem Know How
    Alle unsere Projekte müssen Produkte und Dienstleistungen einkaufen. Das kostet wertvolle Arbeitszeit und vor allem viel Geld. Sie können uns mit Ihrem Know How oder Produkt helfen!? Ihre Unterstützung entfaltet eine doppelte Wirkung. Sie als Experte oder Expertin haben vergleichsweise geringe Kosten und Aufwand, wir sparen viel Zeit und Geld und können diese in unsere Arbeit einbringen. Wenn Sie Ihre professionelle Arbeit für uns ohne Berechnung erbringen, können wir Ihnen meist auch eine Spendenquittung ausstellen. Sprechen Sie uns gerne an. 

  • Helfen beim Ausflug oder Fest
    Für die Bewohner von Seniorenheimen oder für Menschen mit Behinderung, die in einer Wohngruppe leben, ist ein Ausflug immer ein großer Spaß. Für unsere Einrichtungen bedeuten Ausflüge viel Zeit und Aufwand, damit alle gut versorgt sind. Organisieren Sie mit Ihrem Unternehmen und Mitarbeiter/innen einen gemeinsamen Ausflug. Helfen Sie uns z. B., Rollstühle zu schieben und kommen Sie mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ins Gespräch. Es wird für alle ein Riesenspaß sein - die Engagierten sind von solchen Ausflügen immer sehr begeistert. Sie erkennen den Nutzen Ihres Tuns und erfahren eine große Dankbarkeit. Dabei bekommen sie z. B. mit, welche Herausforderungen es zu meistern gibt und wie selbstverständlich es sein kann, mit einer Behinderung zu leben.

  • Besuchen Sie unsere Einrichtungen - die etwas andere Stadtführung
    Lernen Sie Hamburg von einer ganz neuen Seite kennen und erhalten Sie spannende Einblicke in die soziale Arbeit der Stadt. Wir machen mit Ihnen eine Stadtführung zu unterschiedlichsten Einrichtungen der Diakonie, z. B. zur Einrichtung Sperrgebiet St.Georg/St.Pauli, zum SeelenHalt oder ins Diakonie-Zentrum für Wohnungslose.
    Während der Stadtführung kommen Sie mit den Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern ins Gespräch, die von ihrer Arbeit berichten.