Diakonie Hamburg

Selbstverständlich freiwillig

Lupe

Selbstverständlich Freiwillig - das heißt Engagement auch einmal von einer anderen Seite aus zu betrachten. Hier engagieren sich nicht Freiwillige, die etwas für Menschen mit Behinderungen tun wollen. Hier sind es Menschen mit Behinderungen selbst, die sich engagieren. Und zwar da, wo ihre Interessen liegen und wo es gesellschaftlich sichtbar wird: z.B. in der Kirchengemeinde, in der Seniorenarbeit, bei kulturellen Aktivitäten, in der Obdachlosenhilfe oder im Naturschutz.
Es soll zur Realität Hamburgs werden, dass auch Menschen mit Behinderungen sich gesellschaftlich engagieren und für ihre Mitmenschen oder die Umwelt einsetzen können.