ALL HAIL ALTRUJA
Diakonie Hamburg

Brot für die Welt

„Brot statt Böller“ – damit sich alle freuen können

Lupe

Landespastorin Annegrethe Stoltenberg ruft auch in diesem Jahr dazu auf, bewusst einen Teil der Kosten des Silvester-Feuerwerks für „Brot für die Welt“ zu spenden: „Für die meisten gehört eine laute und bunte Silvesterfeier einfach dazu. Aber noch schöner ist es doch, wenn wir gleichzeitig an die Menschen in der Welt denken, die Hunger leiden.“

Die Idee ist nicht neu: Vor mehr als 30 Jahren hat eine Kirchengemeinde in Bargteheide erstmals unter dem Motto „Brot statt Böller“ um eine Spende für Menschen in Not gebeten.

Die Aktion zu unterstützen ist ganz einfach: Sende eine SMS mit BROT an 8 11 90. Eine SMS kostet 5 € zzgl. der normalen Transportgebühr, davon gehen 4,83 € direkt an Brot für die Welt.

Weitere Informationen:
Die evangelische Hilfsaktion „Brot für die Welt“ setzt sich seit mehr als 50 Jahren ein für die weltweite Gerechtigkeit. In mehr als 1.000 Projekten zur Selbsthilfe werden Menschen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa unterstützt. Der Begriff „Brot“ steht dabei nicht nur für Essen, sondern für alles Lebensnotwendige, über das alle Menschen verfügen sollten.

Das aktuelle Motto „Land zum Leben – Grund zur Hoffnung“ thematisiert Landraub - ein sich stark ausbreitendes Phänomen. Und ein großes Problem für die Ernährung der Menschen in armen Ländern. Um großflächig Soja und Zuckerrohr für Biosprit oder Tierfutter anzubauen, wird Regenwald gerodet, werden Menschen vertrieben. Mit fatalen Folgen für Mensch und Natur und mit dramatischen Auswirkungen auf das Weltklima.

Spendenkonto „Brot für die Welt“
KontoNr. 23 000,
BLZ 210 602 37 bei der
Ev. Darlehnsgenossenschaft Kiel