Diakonie Hamburg
Wohnungslos
<< Zur Übersicht

Geschichten zum Start des Winternotprogramms

Ingo Zamperoni liest Geschichten über Obdachlosigkeit

Lupe Zamperoni liest Geschichten über Obdachlosigkeit im Diakonie-Zentrum für Wohnungslose

Ungewohnte Harfentöne erklangen im Speisesaal des Diakonie-Zentrums für Wohnungslose in Eimsbüttel. Der Start des diesjährigen Winternotprogramms für odachlose Menschen war Anlass für die Lesung mit musikalischer Begleitung. Rund 80 Gäste hörten gespannt die besten Beiträge des Geschichten-Wettbewerbs der Diakonie zum Thema „Winternächte“. Ingo Zamperoni, ARD-Moderator, las Spannendes und Nachdenkliches aus den über 50 Einsendungen. Der 1. Preis ging an Norbert Mieck, der die Jury mit seinem Gedicht „Hamburg – wo man sich treffen kann“, überzeugte.