Diakonie Hamburg
Wohnungslos
<< Zur Übersicht

Autoren gesucht

Diakonie-Schreibwettbewerb mit Ingo Zamperoni

Lupe Ingo Zamperoni liest im Diakonie-Zentrum für Wohnungslose

Die Diakonie Hamburg veranstaltet einen Schreibwettbewerb zum Thema „Winternächte“. Bewerben können sich Autorinnen und Autoren mit einer selbstgeschriebenen Kurzgeschichte oder einem Gedicht, das noch nicht veröffentlicht wurde. Der Siegertext wird im Hamburger Straßenmagazin „Hinz&Kunzt“ abgedruckt, weitere Gewinne sind ein mehrtägiger Schreibworkshop des Medienbüros Hamburg sowie Büchergutscheine der Buchhandlung Osterstraße.

Ingo Zamperoni, Nachrichtensprecher der ARD, wird die Geschichten der Gewinner am 30. Oktober, 18 Uhr, im Diakonie-Zentrum für Wohnungslose vorlesen. Hintergrund des Schreibwettbewerbs ist der Start des Winternotprogramms am 1. November in Hamburg. Das Diakonische Werk stellt obdachlosen Menschen neunzig Übernachtungsplätze in Wohncontainern zur Verfügung und ist zusammen mit Kirchengemeinden ein langjähriger Partner der Stadt Hamburg.

Zamperoni unterstützte bereits Anfang des Jahres die Obdachlosenarbeit der Diakonie mit einer großzügigen Spende und möchte durch die Lesung auf die Situation von wohnungslosen Menschen in Hamburg aufmerksam machen. „Es ist traurig, dass in so einer reichen Stadt wie Hamburg, die Arbeit und die Angebote für obdachlose Menschen so wichtig geworden sind“, so Ingo Zamperoni.

Die Jury besteht aus Dirk Ahrens, Vorstand Diakonie-Hilfswerk Hamburg, Birgit Müller, Chefredakteurin der Straßenzeitung Hinz&Kunzt und Gerlinde Schneider, Mitinhaberin der Buchhandlung Osterstrasse.

Die Texte können entweder per Post an: Diakonisches Werk Hamburg, Christiane Faude-Großmann, Königstrasse 54, 22767 Hamburg oder per Mail an: spenden@diakonie-hamburg.de geschickt werden. (max. zwei DIN A4-Seiten)

Einsendeschluss ist der 30. September 2013 (Poststempel)