Diakonie Hamburg

Sozialpsychiatrische Hilfe

Seelische Behinderung oder psychische Erkrankung heißt: Der Seele geht es schlecht. Menschen mit psychischer Erkrankung brauchen Hilfe. Gleichzeitig haben sie das Recht selbst zu entscheiden: Wo sie arbeiten. Oder wo sie wohnen. Die Diakonie ist für Menschen mit psychischer Erkrankung da. Die Hilfsangebote heißen zusammen Sozialpsychiatrische Hilfe.

Wir helfen Ihnen: Zum Beispiel wenn es Ihnen besonders schlecht geht. Oder bei der Suche nach einer für Sie passenden Arbeit. Durch einen Klick auf die Wörter unten erfahren Sie mehr. In Hamburg hat die Diakonie stadtweit vielfältige Angebote zur Unterstützung von psychisch erkrankten Menschen. 15 diakonische Träger bilden in allen Bezirken ein großes Netzwerk für Betroffene und Angehörige.

Die Begegnungsstätten sind erste Anlaufstelle für psychisch belastete und erkrankte Menschen. Sie sind zentraler Ort der professionellen Beratung, Begleitung, Begegnung. Die Broschüre "Psychische Krisen und Erkrankungen - Beratung, Unterstützung und Begegnung vor Ort" steht hier zum Download für Sie bereit. Alle 27 Adressen finden Sie mit Klick auf "Begegnungsstätten". 

 

Menschen mit Behinderung

Die Diakonie ist für Menschen mit Behinderung da. Sie sollen selbst über ihr Leben entscheiden: Wo sie arbeiten. Oder wo sie wohnen. Dafür setzt die Diakonie sich ein. Unsere Einrichtungen gibt es in vielen Stadtteilen von Hamburg.