Diakonie Hamburg

Kosten der Schuldnerberatung

Wenn Sie wenig oder kein Einkommen und Vermögen haben, müssen Sie für die Beratung nicht bezahlen. Die Stadt übernimmt dann die Kosten. Dazu müssen Sie einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Wir erklären Ihnen die Einzelheiten und helfen Ihnen beim Antrag. Anschließend prüft das zuständige Jobcenter oder Grundsicherungs- und Sozialamt Ihre Einkommensverhältnisse.

Beispiele:

  • Die Kosten der Schuldnerberatung werden vollständig übernommen, wenn Sie alleinstehend sind und Ihr Netto-Einkommen maximal 1298 Euro beträgt. Bei einem Zwei-Personen-Haushalt gilt dies bei einem Netto-Einkommen von maximal 1655 Euro.
  • Einen Eigenanteil von 180 Euro müssen Sie bezahlen, wenn Sie alleinstehend sind und Ihr Netto-Einkommen zwischen 1299 und 1498 Euro liegt. Bei einem Zwei-Personen-Haushalt zahlen Sie den Eigenanteil von 180 Euro, wenn Ihr Netto-Einkommen zwischen 1656 und 1855 Euro liegt.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Dort finden Sie auch die Einkommensgrenzen für Haushalte mit weiteren Personen.