Diakonie Hamburg

Im Hospiz, im Heim oder im Krankenhaus

In den Pflegeheimen, Hospizen und in den Palliativstationen der Krankenhäuser der Diakonie betreuen und pflegen Fachkräfte Schwerkranke und Sterbende – ganzheitlich und liebevoll. Hier finden die Patienten einen würdevollen Ort für die letzte Station auf ihrer Lebensreise.


 

Video

Als Gast im Hospiz

Die Hospize der Diakonie bieten schwerkranken und sterbenden Menschen einen würdevollen Ort für die letzte Lebensphase. Gisela Raddatz hat sich ganz bewusst entschieden, als Gast in ein Hospiz zu gehen. Dort hat sie nach einer anstrengenden Zeit im Krankenhaus Ruhe gefunden – und ein „Gefühl des Glücks“.


Das letzte Zuhause im Pflegeheim

Die Einrichtungen der Diakonie geben mit ihrer ganzheitlichen Betreuung und Pflege Schwerkranken und Sterbenden ein würdevolles, warmes "Zuhause".


Die Palliativstationen im Krankenhaus

In vielen Krankenhäusern gibt es Stationen für Schwerkranke und Sterbende. Hier geht es darum – wie im Hospiz – die Patienten liebevoll zu begleiten, zu pflegen und ihre Schmerzen zu lindern.


Hospize für Erwachsene

Hospiz ist Lateinisch und heißt übersetzt "Herberge". Und ein Hospiz ist auch tatsächlich eine kleine "Herberge", in dem schwerkranke und sterbende Menschen liebevoll gepflegt und betreut werden.


Hospiz für Kinder und Jugendliche

"Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben" - nach diesem Motto betreuen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kinder-Hospizen ihre Patienten: schwerkranke und sterbende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren.