Diakonie Hamburg
Im Hospiz, im Heim oder im Krankenhaus
<< Zurück zur Übersicht

Die Palliativstationen im Krankenhaus

Palliativstationen sind kleine Einheiten in Krankenhäusern, die schwerkranke Menschen behandeln. Die Patienten werden im Rahmen einer Krankenhausbehandlung
in die Abteilungen verlegt oder werden aufgrund einer ärztlichen Einweisung aufgenommen.
Im Vordergrund der Behandlung steht die Linderung von belastenden Symptomen wie Schmerz und Atemnot.
Sind diese Symptome therapiert und behandelt, werden die Patienten in die eigene Häuslichkeit, in ein Pflegeheim oder in ein stationäres Hospiz verlegt.
Die Versorgung auf einer Palliativstation ist eine finanzierte Leistung der Krankenkasse.

Die Palliativstationen im Diakonischen Werk Hamburg finden Sie hier.