Diakonie Hamburg

News

Aktionswoche Demenz 2017: Diakonie Hamburg ist dabei!

Lupe

Die Diakonie Hamburg und viele Mitgliedseinrichtungen beteiligen sich mit der Demenzmusterwohnung, Beratung und Vorträgen an der Aktionswoche Demenz vom 18. bis 24. September 2017. Interessierte, Angehörige und Betroffene sind herzlich willkommen, um mit unseren Expertinnen und Experten zum Thema Demenz ins Gespräch zu kommen.

Die Aktionswoche steht bundesweit und auch in Hamburg unter dem Motto "Vielfalt und Demenz". In diesem Jahr findet in jedem Hamburger Bezirk jeweils eine zentrale Veranstaltung statt. Am Welt-Alzheimertag am 21. September steht das Thema "Wohnen und Alltag mit Demenz" im Mittelpunkt im Bezirk Bergedorf. Die Demenz-Musterwohnung der Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit ist zu Gast im City-Center Bergedorf. Von 10-20 Uhr findet ein spannender Aktionstag mit Beratung, Informationen, Kurz-Vorträgen und Mitmach-Aktionen statt, veranstaltet vom Demenz-Netzwerk Bergedorf mit über 20 Organisationen. Auch SeniorPartner Diakonie, die Hamburger Angehörigenschule, die Diakoniestation Bergedorf Vierlande und das Bethesda Krankenhaus werden dort sein. Hier finden Sie das komplette Programm und alle Infos zum Aktionstag im CCB.
Die Demenz-Musterwohnung macht insgesamt für drei Tage in Bergedorf Station. Gezeigt werden Tipps und Hilfen für den Alltag mit Demenz für Betroffene und deren Angehörige (Donnerstag, 21.9.- Samstag 23.9., täglich geöffnet von 10-20 Uhr, persönliche Beratung täglich von 10-20 Uhr im City-Center Bergedorf, Bergedorfer Str. 105)

Darüberhinaus beteiligen sich viele Mitgliedseinrichtungen der Diakonie an der Aktionswoche in den einzelnen Bezirken. Im Bezirk Altona werden Menschen mit und ohne Demenz zum "Märchenfest" geladen. Fachinformationen rund um die Pflege und Betreuung demenziell erkrankter Menschen bieten an diesem Tag SeniorPartner Diakonie, das LotsenBüro und das Demenz-Café Glückszeit (Dienstag, 19.9. von 13-17 Uhr im Konfetti-Café, Bernstorffstraße 145). Im Bezirk Eimsbüttel ist der Schwerpunkt "Ethische Entscheidungen in der Pflege". Dort sind Demenzexpertinnen des Albertinen-Krankenhauses/ Albertinen-Hauses und der Diakonischen Fort- und Weiterbildungsakademie DFA mit Fach-Vorträgen dabei (Mittwoch, 20.9. von 13.30-17 Uhr im Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11). Unter dem Motto "Mit Schirm, Charme und Demenz" wird im Bezirk Nord in die Bethanien-Höfe Eppendorf der Diakonie eingeladen (Freitag, 22.9. von 10-18 Uhr, Martinistraße 41-49). Im Bezirk Wandsbek geht es um "Leben mit Demenz in jüngeren Jahren und frühem Stadium". Am Programm oder Infoständen beteiligt sind die Ev. Stiftung Alsterdorf, Hospital zum Heiligen Geist, Diakonie Stiftung Alt-Hamburg, Diakonie Alten Eichen (Samstag, 23.9. von 10-17 Uhr, Bürgersaal Wandsbek, Am alten Posthaus 4). Den Abschluss findet die Aktionswoche "Vielfalt und Demenz" im Bezirk Mitte mit einem Gottesdienst der Nordkirche (Sonntag, 24.9. von 10-11 Uhr, Hauptkirche St. Petri) zu Paul Klee "Der vergessliche Engel". Im Anschluss sind Betroffene, Angehörige und Interessierte eingeladen in die Kunsthalle zu Kurzführungen (von 12-15 Uhr, Hamburger Kunsthalle, Glockengießerwall 5). Hier finden Sie das komplette Programm der Aktionswoche Demenz 2017 in Hamburg. 

Die Diakonie in Hamburg bietet für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen jeden Tag in ganz Hamburg Unterstützung: Erste Orientierung und Beratung bietet unser neuer Service Demenzkompetenz Diakonie. Experten der Diakonie helfen, beraten und vermitteln passende, wohnortnahe Hilfe für Betroffene und Angehörige. (Telefonische Beratung von Mo-Fr von 9-12 Uhr oder per Mail demenzkompetenz@diakonie-hamburg.de). Im Projekt SeniorPartner Diakonie besuchen und entlasten geschulte Freiwillige Ältere zu Hause, insbesondere bei Demenz. Ein besonderes Angebot ist das Demenz-Sorgentelefon der Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit. Es bietet schnelle und kostenlose Hilfe für Angehörige, die an ihre Grenzen kommen (Montag-Freitag von 9-12 Uhr). Über 80 Pflege-Einrichtungen der Diakonie in Hamburg haben ihr Personal zur Betreuung von Menschen mit Demenz ausgebildet und bieten kompetente Ansprechpartner in allen Stadtteilen. Unter www.pflege-und-diakonie.de finden Sie alle Infos und Kontaktdaten. Außerdem für Sie im Pflegeportal: Viele weitere Veranstaltungen und kostenlose Kursangebote zum Thema Demenz. Die Hamburger Angehörigenschule veranstaltet jährlich mehr als 150 kostenlose Kurse, darunter zum Beispiel regelmäßig den „Spezialkurs Demenz – in Hamburg sagt man tüdelig". Fachkräfte finden Kurse im Bereich Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung in unseren Fort- und Weiterbildungseinrichtungen (DFA und die Albertinen-Akademie). Die Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit lädt regelmäßig ein zum Hamburger Demenzgespräch. Seit 2012 haben sich diese Gespräche etabliert als Forum für Austausch und neue Impulse zum Thema Demenz.

Alle Angebote und Adressen der Diakonie Hamburg pro Bezirk auf einen Blick finden Sie in unseren kostenlosen Übersichtskarten „Leben im Alter – auch mit Demenz“. Es gibt sie für die Bezirke Altona, Eimsbüttel, Nord, Wandsbek und für Harburg/Mitte/Bergdorf. Bestellungen bitte unter der Rufnummer 040 30 62 0-295 oder per Mail info@pflege-und-diakonie.de .

 

Veröffentlicht am 18. September 2017