Diakonie Hamburg

News

Aktionswoche Demenz 2016: Diakonie mit Demenzwohnung, Demenzgespräch und Aktionen dabei

Lupe

Die Diakonie Hamburg und ihre Mitgliedseinrichtungen beteiligen sich mit über 15 Veranstaltungen an der hamburgweiten Aktionswoche Demenz vom 18. bis 25. September 2016. Interessierte, Angehörige und Betroffene sind herzlich willkommen, um mit unseren Expertinnen und Experten zum Thema Demenz ins Gespräch zu kommen.

Die Demenz-Musterwohnung der Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit ist gleich zwei mal vor Ort: Vom 19.-24.9. in der Adler Apotheke Wandsbek (täglich geöffnet von 8-24 Uhr, Beratung täglich von 11-14 Uhr). Gemeinsam mit dem Hospital zum Heiligen Geist stellen wir die Wohnung im Alstertal Einkaufszentrum aus vom 19.-25.9. (täglich geöffnet von 10-18 Uhr, Beratung täglich von 15-18 Uhr, am verkaufsoffenen Sonntag 25.9. Beratung von 13-18 Uhr). Gezeigt werden Tipps und Hilfen für den Alltag mit Demenz für Betroffene und deren Angehörige. In der mobilen Version der Wohnung in Form eines Messestandes sind typische Wohnbereiche dargestellt.

Das 10. Hamburger Demenzgespräch findet am Donnerstag, 22.9. von 17-19.30 Uhr im Diakonischen Werk (Königstraße 54, Hamburg Altona) statt. Die Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit lädt ein zum Thema „Zuhause ist es am schönsten - auch mit Demenz?!".

SeniorPartner Diakonie lädt in der Aktionswoche an den Standorten in Harburg, Eimsbüttel, Poppenbüttel, Bergedorf und Billstedt zu offenen Sprechzeiten ein zum Thema: "Zuhause leben mit Demenz". Alle Termine, Adressen und Infos finden Sie hier.

Das Projekt Gönüllü - Kooperation Türkisches Leben mit Demenz bietet ebenfalls besondere Sprechzeiten für türkischsprachige ältere Menschen und Angehörige an. Alle Termine, Adressen und Infos finden Sie hier.

Darüberhinaus laden viele Mitgliedseinrichtungen der Diakonie zu besonderen Veranstaltungen ein, zum Beispiel: Vortrag zu Demenz der Beratungsstelle im Albertinen Haus (19.9.), Menschen mit Demenz im Krankenhaus, Station DAVID im Ev. Krankenhaus Alsterdorf (19.9.), Lebenspflege durch Qi-Gong in der Tagespflege Ottensen (20.9.), Tanz-Café in der Auguste-Viktoria-Stiftung (20.9.), Hilfe nach dem Krankenhaus im Ev. Krankenhaus Alsterdorf (20.9.), Umgang mit Menschen mit Demenz im Agaplesion Diakonieklinikum (22.9.), Sitzgymnastik in Deutsch und Türkisch in der Tagespflege St. Georg (22.9.), Film Papa Schulz in der Osterstraße in der Ev. Gemeinde Ansgar (23.9.). Die zentrale Veranstaltung am Weltalzheimertag am 21.9. findet von 11-17 Uhr im Seniorenzentrum St. Markus der Martha-Stiftung statt unter dem Motto "Jung und Alt bewegt Demenz". Alle Veranstaltungen der gesamten Aktionswoche sind hier im Programm zu finden.

Die Diakonie in Hamburg bietet kontinuierlich Unterstützung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen: Im Projekt SeniorPartner Diakonie besuchen und entlasten Freiwillige Ältere zu Hause, insbesondere bei Demenz. Neu ist das Demenz-Sorgentelefon der Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit. Es bietet schnelle Hilfe für Angehörige, zeitnah und kostenlos (Montag-Freitag von 9-12 Uhr). Über 80 Pflege-Einrichtungen der Diakonie in Hamburg haben ihr Personal zur Betreuung von Menschen mit Demenz ausgebildet und bieten kompetente Ansprechpartner in allen Stadtteilen. Unter www.pflege-und-diakonie.de finden Sie alle Infos und Kontaktdaten. Außerdem finden Sie im Pflegeportal viele weitere Veranstaltungen und kostenlose Kursangebote zum Thema Demenz. Die Hamburger Angehörigenschule bietet jährlich mehr als 150 kostenlose Kurse an, darunter zum Beispiel regelmäßig den „Spezialkurs Demenz – in Hamburg sagt man tüdelig".

Pünktlich zum diesjährigen Weltalzheimertag erscheinen die kostenlosen Übersichtskarten „Leben im Alter – auch mit Demenz“. Es gibt sie für die Bezirke Altona, Eimsbüttel, Nord, Wandsbek und für Harburg/Mitte/Bergdorf.

Bestellungen bitte unter der Rufnummer 040 30 62 0-295 oder per Mail info@pflege-und-diakonie.de .

 

Veröffentlicht am 12. September 2016