Diakonie Hamburg
Entwicklungspolitik
<< Zurück zur Übersicht

Pressemeldung

Brot statt Böller: An Silvester Freude teilen

Lupe

Presseinformation

Unter dem Motto "Brot statt Böller" ruft das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt zum Jahreswechsel zu Spenden auf. Landespastor Dirk Ahrens sagt: „Die Freude am Feuerwerk währt nur kurz. Die Freude, die durch Teilen entsteht, ist von Dauer. Deshalb bitten wir um Spenden für Brot für die Welt. Beginnen Sie das neue Jahr mit einer guten Tat für Menschen in Not!“

Allein in Deutschland werden zu Silvester mehr als 100 Millionen Euro für Feuerwerk ausgegeben. Schon ein kleiner Teil dieses großen Betrages würde reichen, um das Leben eines anderen Menschen zu verbessern. Brot für die Welt lädt dazu ein, Freude zu teilen: indem wir Silvester – ohne Böller, Raketen und Knallfrösche – mit Familie und Freunden feiern und einen Teil des gesparten Geldes spenden. So kann Brot für die Welt davon zum Beispiel Projekte im Kampf gegen Hunger unterstützen.

Hintergrundinformation:

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen. Gegründet 1959, fördert das Werk heute in mehr als 90 Ländern Projekte zur Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit. Im Zentrum der Arbeit stehen die Überwindung von Mangelernährung, die Förderung von Bildung und Gesundheit, der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen und die Wahrung der Menschenrechte.

Veröffentlicht am 27. Dezember 2018