Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Stromspar-Check für Menschen mit geringem Einkommen

Am Dienstag, 24. Juni 2014 lädt die Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes Hamburg zu einer Infoveranstaltung zum Thema Energiesparen ein. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit geringem Einkommen. Diese Gruppe ist von steigenden Strompreise besonders stark betroffen. Schnell entstehen Energieschulden bei den Versorgungsunternehmen, die zu Energiesperren führen können. Das Projekt Stromspar-Check ist in Trägerschaft der Caritas und hilft den betroffenen Haushalten, besser mit Energie und Wasser zu wirtschaften. Die Projektmitarbeiter kommen auch kostenfrei nach Hause und suchen nach „Stromfressern“. Kleine Verbesserungen werden direkt umgesetzt. Bis zu einem Wert von 70,-€, werden alte Steckdosenleisten und Glühbirnen gegen stromsparende Modelle ausgetauscht.

Hintergrund:

Die bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung findet unter dem Motto: „Und dann war´s plötzlich dunkel und kalt … Energieschulden – Energiesperren“ statt.        

Die Arbeitsgemeinschaft der Schuldnerberatung setzt sich dafür ein, dass der Zugang zu Energie ein soziales Recht wird. Dabei fordert sie die Energiewende sozial zu gestalten, gesetzliche Hürden für Energiesperren durch Energieunternehmen deutlich zu erhöhen, bei Sozialleistungen die tatsächlichen Energiebedarfe zu berücksichtigen, Zuschüsse und Darlehen für Energieschulden, Abwrackprämien für „ Energiefresser“ an einkommensarme Haushalte zu gewähren, Energiesparberatung und Energieschuldenberatung zu fördern und energetische Gebäudesanierung warmmietenneutral zu gestalten.

Die Forderungen finden Sie im Anhang.

Das Diakonische Werk Hamburg bietet in Altona, Billstedt und Barmbek Schuldnerberatung an. In der sozialen Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes Hamburg werden Menschen beraten, wie sie mit Schulden umgehen können. Aber auch Unterstützung bei der Haushaltplanung wird angeboten. Wir beraten auch zu Energieschulden und geben Hilfestellungen bei Stromsperren. Terminvergabe für die Schuldnerberatung: Tel.: 040 30 62 0-385. Für Rückfragen steht Ihnen Cordula Koning, Projektleitung der Schuldnerberatung, unter  040 30 62 0-326 oder koning@diakonie-hamburg.de zur Verfügung.

Veröffentlicht am 24. Juni 2014