Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Spendenradeln der Deutschen Post: 10.375 Euro für den Mitternachtsbus

Lupe Michael Heimbokel (l.), Niederlassungsleiter Deutsche Post, übergibt symbolisch einen Scheck an Sonja Norgall, Projektleiterin Mitternachtsbus, und Dr. Tobias Woydack, Vorstand Diakonisches Werk Hamburg.

151 Postler und Besucher haben am Sonntag die Benefizaktion der Deutschen Post im Tierpark Hagenbeck aktiv unterstützt. Das Ergebnis: 415 geradelte Kilometer. Für jeden Kilometer spendet die Deutsche Post, Niederlassung Hamburg-Zentrum, 25 Euro an den Mitternachtsbus der Diakonie. Sonja Norgall, Projektleiterin Mitternachtsbus, ist begeistert: „Eine gelungene Aktion, die allen Spaß gemacht hat, und gleichzeitig den Menschen auf der Straße hilft.“

Am Dienstag übergab Michael Heimbokel, Niederlassungsleiter der Deutschen Post in Hamburg, symbolisch einen Scheck über 10.375 Euro an Mitternachtsbus-Projektleiterin Sonja Norgall und Dr. Tobias Woydack, Vorstand Diakonisches Werk Hamburg. 

Der Mitternachtsbus der Diakonie fährt seit 1996 täglich abends durch die Hamburger Innenstadt und versorgt jede Nacht bis zu 150 obdachlose Menschen mit heißen Getränken, Brot, Schlafsäcken und Decken. Die Niederlassung Hamburg-Zentrum hatte für das Engagement der Postler in Hamburg im Rahmen des sogenannten „Global Volunteer Day“ der Post AG diese Kooperation mit dem Mitternachtsbus initiiert.

Veröffentlicht am 9. September 2014