Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an verstorbene Wohnungslose

Am Sonntag, 26. November 2017 um 18 Uhr, findet in der St. Bonifatius Kirche in Eimsbüttel, Am Weiher 29, 20255 Hamburg, ein ökumenischer Gedenkgottesdienst der Ev.-luth. Kirchengemeinde Eimsbüttel und der katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius für verstorbene Wohnungslose des vergangenen Jahres statt.

Eingeladen sind Wohnungslose, deren Angehörige und Freunde sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hamburger Wohnungslosenhilfe. Willkommen sind ebenso alle, die um einen wohnungslosen Menschen trauern oder gern am ökumenischen Gottesdienst teilnehmen möchten. Die Namen der Verstorbenen werden verlesen und Kerzen für sie angezündet. 

Hintergrund:

Viele Wohnungslose, die in Hamburg versterben, werden weitgehend anonym und ohne Trauerfeierlichkeiten bestattet. In den letzten vierzehn Jahren haben Mitarbeitende der Wohnungslosenhilfe und die Gemeinden Eimsbüttel und St. Bonifatius am Ewigkeitssonntag der verstorbenen Wohnungslosen des vergangenen Jahres in Hamburg gedacht.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Johan Graßhoff vom Diakonie-Zentrum für Wohnungslose zur Verfügung, Telefon: 0151/62842586, E-Mail: grasshoff@diakonie-hamburg.de

Veröffentlicht am 17. November 2017