Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Gesunde Nähe auf vier Pfoten: Senioren-Besuchsdienst sucht Freiwillige mit Hund

Lupe Fine im Einsatz als freiwilliger Besuchshund bei SeniorPartner Diakonie

Am 1. Mai startete die Hamburger Diakonie einen Hundebesuchsdienst für ältere Menschen. Gesucht werden Hundebesitzer, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und ein- bis zweimal pro Woche einen älteren Menschen besuchen. Die Helfer auf vier Pfoten sollen beispielsweise Demenzkranke zuhause besuchen. Kirsten Prehm, Leiterin von SeniorPartner: „Ein weiches Fell zu streicheln, die Nähe und Freude der Hunde zu spüren und ihnen mit Leckerlis eine Freude zu bereiten, ist für viele ältere Menschen eine große Bereicherung und steigert ihre Lebensqualität. Dies kann sich auch positiv auf die Gesundheit der älteren Menschen auswirken.“ Der neue Hundebesuchsdienst für Senioren ergänzt das bereits seit 2008 bestehende ehrenamtliche Unterstützungsangebot von SeniorPartner Diakonie, einem Projekt des Diakonie-Hilfswerks Hamburg. „Unser Ziel ist es, bis Juni einen festen Stamm von freiwilligen Hundehaltern für unseren Dienst zu gewinnen. Denn ein freundlicher und geduldiger Hund öffnet die Herzen der Menschen und ermöglicht uns nochmal einen anderen Zugang zu erkrankten oder einsamen älteren Menschen“, so Kirsten Prehm. Hundetrainerin Britta Strüwe ergänzt: „Geeignet sind Hunde, die einen guten Grundgehorsam und ein freundliches Wesen haben. Von Vorteil ist, wenn die Hunde schon eine Gehorsamsprüfung mit Leinenbefreiung abgelegt haben.“

Bevor die Hunde mit ihren Frauchen und Herrchen auf Besuchstour gehen, werden sie durch SeniorPartner dafür geschult und qualifiziert. Das Schulungskonzept ist gemeinsam mit dem Ausbildungsleiter und einem Fachlehrer für das Diensthundwesen der Polizei Hamburg erarbeitet und mit der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz abgestimmt. Kai Rottmann, Ausbildungsleiter der Diensthundeschule, und sein Kollege engagieren sich selbst freiwillig in dem Projekt und unterstützen den Aufbau und die Durchführung der Schulungen für die Besuchshunde. Im Juni sind die ersten Eignungstests zur Auswahl der Hunde geplant. „Hier werden wir besonders das Wesen der Hunde in Augenschein nehmen“, so Kai Rottmann.

Interessierte Hundehalter melden sich bei SeniorPartner Diakonie unter der Rufnummer 040 87 87 00 222 oder unter www.seniorpartner-diakonie.de.

 

Veröffentlicht am 9. Mai 2014