Diakonie Hamburg

Pressemeldung

Diakonie pflegt: Mit Humor gegen den Fachkräftemangel

Unbesetzte Stellen beschäftigen auch die Qualitätsgemeinschaft ‚Pflege und Diakonie’, einen Verbund von rund 80 Pflegediensten, Tagespflegen und Seniorenheimen im Großraum Hamburg. Sie hält mit Qualität und Humor dagegen.

Mit einer Illustration der Grafikerin Jenny Poßin weisen die Einrichtungen auf ihre Stellenbörse hin. Eingerichtet auf www.pflege-und-diakonie.de listen sie offene Stellen aus allen Pflegebereichen, Hauswirtschaft und Verwaltung auf.

Die Einrichtungen präsentieren sich als interessante Arbeitgeber, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern flexible Arbeitszeiten bieten, zur Fortbildung ermutigen und nach transparenten Tarifen gut bezahlen. Wer sich bewirbt, trifft auf Arbeitsbedingungen, die das Profil der Häuser, gelebte Nächstenliebe, im Alltag übersetzen. Nähe ist erwünscht. Nähe wird geschätzt. Sie zeigt sich im sensiblen Umgang mit Pflegebedürftigen und prägt das Arbeitsklima unter den Beschäftigten.

Das Hospital zum Heiligen Geist hat sich schon frühzeitig bei der Entwicklung der Stellenbörse eingebracht, berichtet Herr Thorsten Schulze, Vorstandsvorsitzender und Direktor der ältesten Hamburger Stiftung. „Vor dem Hintergrund des sich verschärfenden Fachkräftemangels freuen wir uns, dass es nun eine zentrale Stelle für Bewerber gibt, die in diakonischen Pflegeeinrichtungen einen sicheren und gut bezahlten Arbeitsplatz suchen. Schon kurz nach der Veröffentlichung unserer ersten Stellenanzeigen haben sich geeignete Interessenten bei uns gemeldet. Mehrere Pflegekräfte konnten wir so bereits einstellen.“

Auch Frau Telgmann-Tißen, Leiterin des Alten- und Pflegeheims Haus Flottbek-Nienstedten, hat mit der Stellenbörse gute Erfahrungen gemacht: „Auf mein erstes eingestelltes Angebot – ich suchte einen Koch – meldete sich schon nach kurzer Zeit ein qualifizierter Bewerber.“

Kontakt:
Diakonisches Werk Hamburg • Königstraße 54 • 22767 Hamburg
Fachbereich Pflege und Soziale Hilfen
Frau Katrin Kell • Telefon: (040) 306 20-299 • Mail: kell@diakonie-hamburg.de

Veröffentlicht am 30. September 2011