Diakonie Hamburg
 

Archiv der Pressemeldungen zum Thema "Migration"


20. Dezember 2018

Hamburg braucht besseren Flüchtlingsschutz und kein AnKER-Zentrum

Die Innenbehörde baut zurzeit das „Ankunftszentrum“ in Rahlstedt immer stärker aus. Dort müssen Asylsuchende unter schwierigen Bedingungen bis zu sechs Monate auf ihre Abschiebung warten. Die Diakonie und die Caritas Hamburg kritisieren den Umgang mit Geflüchteten und fordern eine kurzfristige Unterbringung.


30. August 2018

Caritas und Diakonie unterstützen Großdemonstration „Seebrücke“ und rufen zur Teilnahme auf

Aktive Menschen, Bündnisse und Organisationen haben zur Großdemonstration der Seebrücke am 2. September in Hamburg aufgerufen. Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie beteiligen sich an der Demonstration.


14. August 2018

Gute Aussichten für Flüchtlinge in Pflegeberufen – wäre da nicht die Bürokratie

Über 140 Flüchtlinge hat das Projekt Diakonie JobPartner Refugees seit 2016 beim Einstieg in einen Pflege- oder Sozialberuf unterstützt. Es könnten noch viel mehr sein - wären da nicht die großen bürokratischen Hürden.


31. Januar 2018

Diakonie Hamburg nimmt Abschiebemonitoring wieder auf

Ab dem 1. Februar nimmt das Diakonische Werk Hamburg die Abschiebungsbeobachtung am Hamburger Flughafen wieder auf. Der Abschiebungsbeobachter wird in den kommenden drei Jahren ausgewählte Abschiebungen beobachten, dokumentieren und problematische Situationen und Vorfälle festhalten.