Nachrichten-Archiv | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg
 

Nachrichten zum Thema "Wohnungslos"


15. April 2020

Warum es sinnvoll ist für Obdachlose in Corona-Zeiten Hotelzimmer zu mieten

300.000 Euro spendete die Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH, um Obdachlose durch Hotelunterbringung besser vor dem Corona-Virus zu schützen. Auf Unverständnis stößt die behördliche Kritik an der Unterbringung Obdachloser in Hotels. Diakonie und Caritas haben wesentliche Fragen zur Hotelunterbringung beantwortet.


6. April 2020

Aktuelle Angebote für obdachlose und wohnunglose Menschen

"Endlich seid ihr wieder da!" – diese Worte hörten unsere Kolleginnen und Kollegen vom Mitternachtsbus, als sie nach einer einwöchigen Pause wieder die Schlafplätze der Obdachlosen ansteuern konnten. Wie die Hamburger Diakonie derzeit obdachlosen und wohnunglosen Menschen hilft, lesen Sie hier.


25. Juni 2019

Unerhört: Diese Wohnungsnot!

Warum bekommen die Menschen, die am dringendsten eine Wohnung brauchen, sie als letzte oder häufig sogar gar nicht? Drei Tage besuchte Diakoniechef Dirk Ahrens Hamburgerinnen und Hamburger, die zum Teil schon seit Jahren eine Wohnung suchen und kaum Chancen haben. 


6. November 2018

Mitternachtsbus: Hotline-Falschmeldung auf Facebook

Auf Facebook und Twitter kursieren wieder Falschmeldungen: Wenn man nachts einen Obdachlosen draußen schlafen sehe, könne man telefonisch einen "Kälte/ Mitternachtsbus" rufen. Genannt wird für Hamburg die Büro-Nummer des Mitternachtsbusses, die keine Notrufnummer ist. Bei akuter Gefährdung gilt: 112 wählen!


29. März 2018

„Hamburger Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot“ protestiert gegen Wohnungsnot und fehlende Unterkünfte für Obdachlose

Anlässlich des Endes des Winternotprogramms hat das Hamburger Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot die Politik mit einer Prostestaktion u. a. dazu aufgefordert, ein spezielles Programm im städtischen Wohnungsbau für obdachlose und vordringlich wohnungssuchende Menschen zu schaffen.


23. Februar 2018

So können Sie obdachlosen Menschen helfen

Wenngleich wir eigentlich auf den Frühling warten - insbesondere nachts kann es bei Minusgraden für Obdachlose immer noch lebensgefährlich werden. Hier finden Sie Adressen und Öffnungszeiten von Aufenthaltsmöglichkeiten im Warmen.


24. Juli 2017

Ein Einblick in die Obdachlosenhilfe in Hamburg

Pavel Liaks arbeitet in St. Petersburg als Sozialarbeiter bei der Wohltätigkeitsorganisation Nochlezkha [Nachtasyl], die sich vor Ort für obdachlose Menschen einsetzt. Im Rahmen der Partnerschaft mit der Diakonie Hamburg hat er sich Einrichtungen der Obdachlosenhilfe in Hamburg angesehen.


18. Februar 2016

Neue Broschüre: Wer pflegt Herrn K.? - Pflege ohne Obdach

Wohnungslose Männer und Frauen leiden bereits in jungen Jahren häufig an mehreren Erkrankungen gleichzeitig, die durch geeignete Pflegeleistungen gelindert oder geheilt werden könnten. Sie sind meist jünger oder mobiler, manchmal auch suchtmittelabhängig oder psychisch krank – und scheinen weder in das System der ...

29. Oktober 2013

Aktion "größte Platte Hamburgs"

Das Hamburger Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot ruft dazu auf, mit Schlafsack und Isomatte am 31. Oktober 2013 ab 17 Uhr am Hauptbahnhof / Steintorwall 20 dabei zu sein, um mit der „größten Platte Hamburgs“ auf die prekäre Situation obdach- und wohnungsloser Menschen aufmerksam zu ...

DiakonieMagazin 2019/2020: Notfall Wohnen

Es gibt nicht nur eine Wohnungsnot – die Knappheit an bezahlbarem Wohnraum in Hamburg spürt die ganze Gesellschaft. Warum so viele Menschen unversorgt bleiben, was dringend getan werden muss sowie Zahlen und Fakten lesen Sie im DiakonieMagazin.


#einfachwohnen diskutiert mit Politik: Rotgrün will Saga stärker in die Pflicht nehmen

Rotgrün will erreichen, dass die Saga künftig mehr Menschen mit Dringlichkeitsschein vermittelt. "2500 Vermittlungen ist eine Zahl, die die Saga leisten kann. Da bin ich mir sicher", sagte Antjes Tjarks (Grüne) am 30. Januar, bei einer Diskussionsveranstaltung von #einfachwohnen.