Diakonie Hamburg

News

Reden hilft - die neuen Angehörigen-Gespräche der Diakonie

Lupe Miteinander reden hilft - besonders wenn Andere in einer ähnlichen Situation sind (Bild: Shutterstock SpeedKingz)

Mit diesem neuen Angebot bietet die Diakonie Hamburg pflegenden Angehörigen und Nahestehenden die Möglichkeit, sich zu begegnen, sich auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Pflegende Angehörige und Nahestehende sind in einer besonders herausfordernden Lebenssituation - da kann es sehr gut tun, sich mit anderen auszutauschen, denen es genauso geht. 

Die Angehörigen-Gespräche dauern jeweils zwei Stunden und werden von einer Fachkraft der Diakonie moderiert und begleitet. Pro Termin gibt es immer einen kurzen inhaltlichen Impuls geben zu Themen, die pflegende Angehörige bewegen. Weitere Fragestellungen, wie z.B. zur Pflegeversicherung oder zu weiteren Betreuungs-Möglichkeiten, können direkt vor Ort kompetent beantwortet werden oder es gibt Tipps für weitere Anlaufstellen. Für Getränke ist gesorgt, die Teilnahme ist kostenlos. Die Angehörigen-Gespräche sind ein offenes Angebot, das Interessierte ein- oder auch mehrmals besuchen können.

Folgende Termine finden 2019 statt:

Dienstag, 22. Januar 2019 von 14 bis 16 Uhr 
Dienstag, 23. April 2019 von 17 bis 19 Uhr
Dienstag, 9. Juli 2019 von 17 bis 19 Uhr
Dienstag, 8. Oktober 2019 von 17 bis 19 Uhr

Die Treffen finden in der Königstraße 54 in Hamburg Altona statt. Anmeldung erbeten bei Swantje Bonitz unter Telefon 040 30620-295 oder per Mail unter bonitz@diakonie-hamburg.de.

Wir freuen uns auf Sie! Bei unseren Hamburger Tagen der pflegenden Angehörigen, die die Diakonie Hamburg seit 2015 ausrichtet, erleben wir, wie groß das Interesse an Gesprächen untereinander ist. Mit diesem Angebot möchten wir diese Möglichkeit regelmäßig anbieten.

Veröffentlicht am 11. Januar 2019