Diakonie Hamburg

News

Neue Auflage des Leitfadens erschienen

Lupe

Der Leitfaden zur Anerkennung ausländischer Berufs- und Bildungsabschlüsse in Hamburg ist in einer neue Auflage erschienen. Erstmals liegt der Leitfaden als Loseblattsammlung in Form eines Ordners vor. Dies ermöglicht die regelmäßige Aktualisierung für alle Abonenntinnen und Abonennten des Leitfadens.

Der Leitfaden bietet grundlegende Informationen zu folgenden Themen:

  • Grundlagen der Anerkennung ausländischer Qualifikationen
  • Anerkennung ausländischer Schulbildung
  • Anerkennung von Studium und akademischen Graden
  • Anerkennung reglementierter Berufe
  • Zeugnisbewertungen für nicht reglementierte Berufe

Er basiert auf einer ersten Fassung des Leitfadens, die schon 2006/2007 im Projekt „Integrationslotse Hamburg“ im Diakonischen Werk Hamburg erarbeitet wurde. Durch die dreijährige Beratungserfahrung im ESF-Projekt „Zentrale Anlaufstelle Anerkennung“ konnte der Leitfaden umfangreich aktualisiert und erweitert werden.

Für alle Menschen, die in ihrer Arbeit Menschen begegnen, die über ausländische Berufs- und Studienabschlüsse verfügen, hilft der Leitfaden, erste Informationen zur Anerkennung zu vermitteln:

  • Welche Möglichkeiten der Anerkennung gibt es im konkreten Beruf?
  • Welche Unterlagen und Dokumente werden benötigt?
  • Wer sind die zuständigen Stellen?

Diese Fragen werden nicht nur allgemein beantwortet, sondern zu vielen Berufen ganz konkret.

Mit einem umfangreichen Glossar und einem detaillierten Index ist der Leitfaden schnell, einfach und übersichtlich zu handhaben.

Wer ein persönliches Exemplar möchte, kann dies gerne kostenlos bestellen. Eine E-Mail an zaa@diakonie-hamburg.de mit Angaben der Kontaktdaten genügt.

Veröffentlicht am 1. Dezember 2013